https://www.faz.net/-gum-6zw49

Breivik-Prozess : Mann zündet sich vor Gerichtsgebäude an

  • Aktualisiert am

Mit Verbrennungen musste der Mann ins Krankenhaus gebracht werden. Bild: REUTERS

Zwischenfall beim Breivik-Prozess: Vor dem Gerichtsgebäude in Oslo hat sich ein Mann selbst angezündet. Polizisten konnten das Feuer auf der Kleidung schnell löschen. Der Mann wurde mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht.

          1 Min.

          Vor dem streng bewachten Gerichtsgebäude in Oslo, in dem derzeit der Breivik-Prozess stattfindet, hat sich am Dienstag ein Mann selbst angezündet. Mit Verbrennungen musste er in das Ullevål-Krankenhaus der norwegischen Hauptstadt gebracht werden. Staatsanwältin Inga Bejer Engh sagte der Netzzeitung „VG Nett“, dass die Aktion nach ihren Informationen keinen direkten Zusammenhang mit dem Verfahren über Breiviks Anschläge vom letzten Sommer habe.

          Die Polizei in Oslo teilte mit, dass Polizisten und Samariter das Feuer auf der Kleidung des Mannes schnell gelöscht hätten. Zuvor hatte er zwei Flaschen mit brennbarer Flüssigkeit auf seinem Pullover geleert und sich angezündet.

          Danach lief er auf die Absperrungen vor dem Gerichtsgebäude zu und rief nach Angaben in norwegischen Medien: „Es tut so weh.“ Andere Augenzeugen wollten gehört haben, dass er auf Schwedisch rief: „Tötet mich, tötet mich.“

          Die Polizei teilte mit, dass die Identität des Mannes ebenso unklar sei wie sein Motiv. In dieser Woche sagen Überlebende des Massakers auf der Insel Utøya aus. Breivik hatte bei zwei Anschlägen im Juli vergangenen Jahres insgesamt 77 Menschen getötet. Nach Bekanntwerden des Zwischenfalls wurde das Gerichtsgebäude im Osloer Zentrum vorübergehend hermetisch geschlossen.

          Weitere Themen

          Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle

          Radwege zu eng? : Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle

          Mehr Fahrradfahrer, mehr Lastenräder und zu schlechte Radwege: Die Zahl der Unfälle auf zwei Rädern steigt stark, wie Unfallforscher melden. Auffällig: Besonders die Zahl der Kollisionen von Radfahrern untereinander nimmt zu.

          Polizei geht von einer Gasexplosion aus Video-Seite öffnen

          Blankenburg : Polizei geht von einer Gasexplosion aus

          Nach einer heftigen Explosion am Freitagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg im Harz lautet die traurige Bilanz bisher, dass eine Person ums Leben gekommen ist und mehrere weitere verletzt wurden, eine davon schwer.

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.