https://www.faz.net/-gum-8hz98

Frau seit vier Monaten tot : Baby von hirntoter Mutter in Portugal geboren

  • Aktualisiert am

Ohne Komplikationen wurde das Kind der hirntoten Mutter per Kaiserschnitt auf die Welt geholt (Illustrationsfoto). Bild: Picture-Alliance

Eine schwangere Frau stirbt an einer Gehirnblutung. Die Angehörigen beschließen: Die Schwangerschaft soll aufrecht erhalten werden. Jetzt ist das Kind auf die Welt gekommen.

          1 Min.

          In Portugal ist das Baby einer hirntoten Mutter zur Welt gekommen. Ärzte holten den kleinen Jungen, dessen Mutter seit fast vier Monaten hirntot ist, am Dienstag in der 32. Schwangerschaftswoche „ohne Komplikationen“ per Kaiserschnitt, wie das Krankenhaus in Lissabon mitteilte. Das Baby wog demnach 2,35 Kilogramm.

          Die Mutter war am 20. Februar nach einer Gehirnblutung für hirntot erklärt worden. Die Entscheidung zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft wurde nach Angaben des Krankenhauses gemeinsam mit der Familie der Frau getroffen, nachdem der Fötus für gesund befunden worden war.

          Den Angaben zufolge handelte es sich um das längste Überleben eines Fötus im Mutterleib einer Hirntoten in Portugal. Im April war in Polen der Sohn einer hirntoten Mutter per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Er war 55 Tage am Leben gehalten worden.

          Weitere Themen

          Nächtliche Ausgangssperre auch in Rom

          Corona-Liveblog : Nächtliche Ausgangssperre auch in Rom

          Fast 27.000 Neuinfektionen in Großbritannien +++ Inzidenzwert in Berlin-Neukölln steigt auf 217,9 +++ Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Spanien +++ NRW führt Maskenpflicht im Unterricht wieder ein +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Beträchtlicher Umfang: AVP verarbeitet rund 72 Millionen Rezepte im Jahr.

          AVP-Insolvenz : Schwerer Schlag für viele Apotheken

          Die Insolvenz des Rezeptabrechners AVP hat viele Apotheken in Existenznot gebracht. Voraussichtlich werden sie wohl nicht bevorzugt ausgezahlt – und könnten dadurch viel Geld verlieren.
          Zwischen Court und Gericht: Boris Becker

          Tennis-Held und Finanz-Sorgen : Die zwei Gesichter des Boris Becker

          Er ist im Tennis noch immer ein ganz großer Name. In seiner Rolle als TV-Experte wird er mit Lob überhäuft. Doch da ist auch die leidige Misere mit den Finanzen. Nun steht für den einstigen Tennis-Star ein unangenehmer Termin an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.