https://www.faz.net/-gum-8yomp

Australien: Trauriges Ende eines gestrandeten Wals

© dpa, reuters
10.06.2017

Australien Trauriges Ende eines gestrandeten Wals

Ein Buckelwal ist am Samstag an Australiens Ostküste ans Ufer gespült worden. Trotz der eifrigen Unterstützung durch zahlreiche Helfer sah Lawrence Orell, Sprecher des Nationalparks von New South Wales, keine Chance das Leben des Meeressäugers retten zu können. Nach Angaben der Angestellten des Nationalparks handelte es sich um ein junges männliches Tier. Er war vermutlich unterwegs auf der Route in Richtung Norden in wärmerer Gewässer. Jährlich schwimmen Schätzungen zufolge rund 30.000 Buckelwale entlang der Australischen Küste. 9