https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/athen-massensterben-von-zugvoegeln-in-griechenland-16719794.html

Athen : Massensterben von Zugvögeln in Griechenland

  • Aktualisiert am

Vögel in Athen Bild: AP

Tausende verendete Vögel liegen auf den Straßen von Athen und in anderen Teilen Griechenlands. Vor allem Schwalben und Mauersegler sind betroffen.

          1 Min.

          Außergewöhnlich starke Winde über Griechenland haben zum Tod von tausenden Zugvögeln geführt. Die Verbindung der heftigen Winde mit niedrigen Temperaturen und in manchen Regionen auch Regen habe das Vogelsterben ausgelöst, teilte der griechische Ornithologen-Verband am Donnerstag mit. Laut der Tierschutzorganisation Anima wurden verendete Vögel in Straßen und auf Balkonen von Athen, in Nordgriechenland, an einem See nahe der Hafenstadt Nafplio sowie auf Ägäis-Inseln gefunden.

          In den Frühlingsmonaten reisen Zugvögel von Afrika nach Europa. Griechenland liegt auf einer ihrer wichtigsten Flugrouten. Windströme aus dem Süden hätten Vogelschwärme in Windströme aus nördlicher Richtung getrieben, erläuterten die Vogelexperten. Um den heftigen Windkollisionen zu entkommen, seien viele erschöpfte Vögel in Richtung Festland geflogen. Dort verendete ein Großteil von ihnen.

          Betroffen von dem Desaster sind nach Angaben der Ornithologen vor allem Schwalben und Mauersegler. Der Verband appellierte an die Bürger, sich vorsichtig auf den Straßen zu bewegen, damit sie nicht versehentlich noch lebende Vögel tot treten. Wie in der ganzen Welt sind aber auch in Griechenland wegen Ausgangsbeschränkungen in der Coronakrise derzeit deutlich weniger Menschen auf den Straßen unterwegs als zu normalen Zeiten.

          Weitere Themen

          Frau soll ihre Doppelgängerin ermordet haben

          Ingolstadt : Frau soll ihre Doppelgängerin ermordet haben

          Eine 23-jährige Frau ist im August in Ingolstadt tot aufgefunden worden. Getötet haben soll sie eine ebenfalls 23-Jährige, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Ermittler haben Hinweise auf das Motiv.

          Schauspielerin Annie Wersching ist tot

          USA : Schauspielerin Annie Wersching ist tot

          Sie war in vielen Fernsehserien zu sehen, unter anderem in „Star Trek“, „24“ und „Vampire Diaries“. Nun ist Annie Wersching im Alter von 45 Jahren gestorben.

          Topmeldungen

          Snowpark Laax : Hohe Kunst

          Laax lockt mit Snowparks, riesigen Schanzen und einer Monster-Pipe. Wie baut man so etwas, warum stürzt das nicht ein? Man braucht: Erfahrung, gute Shaper und ein Pipe-Monster.
          Blick auf die Stadt: Frankfurt ist ein Magnet. Und konkurriert mit Kommunen in unmittelbarer Nähe.

          Stadtflucht : Die Älteren verlassen Frankfurt

          In der Stadt leben heute mehr Menschen als vor zehn Jahren, vor allem junge ziehen zu. In der Generation 50 plus verliert die Kommune Einwohner, zu einem großen Teil an das direkte Umland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.