https://www.faz.net/-gum-2qhm

Astronomie : Sonne beschert Lichtspiele und Funkstörungen

  • Aktualisiert am

Schauspiel am Himmel Bild: dpa

Die Nasa erwartet für Dienstag und Mittwoch Polarlichter und Funkstörungen. Der Grund dafür ist eine besonders aktive Sonne.

          1 Min.

          Der Nachthimmel glüht. Die Sonne beschießt die Erde mit Teilchen, die sie bei riesigen Explosionen aus der Oberfläche schleudert. Mit dem Magnetfeld der Erde gibt das schön anzusehende Polarlichter aber auch Funkstörungen.

          Das Himmelsspektakel, das bei gutem Wetter auch in mittleren Breiten zu sehen sein soll, erwartet die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa für Dienstag und Mittwoch. Gleichzeitig könnte ein so genannter geomagnetischer Sturm vorübergehend Funkverbindungen stören, teilte die Nasa am Montag mit.

          Ausbruch der X-Klasse

          Der europäisch-amerikanische Satellit Soho (siehe Link) hatte am Sonntag einen Ausbruch der X-Klasse auf der Sonne registriert, in die die stärksten Eruptionen fallen. Dieser Teilchensturm wird nach Berechnungen der Astronomen voraussichtlich am Dienstag oder Mittwoch über uns hinwegfegen und das Erdmagnetfeld stören.

          Normalerweise schirmt uns das Magnetfeld weitgehend von den geladenen Teilchen des Sonnenwindes ab. In Zeiten starker Sonnenaktivität, die etwa alle elf Jahre wiederkehren, kann der Sonnenwind jedoch in die Atmosphäre eindringen. Die geladenen Teilchen stoßen dann - ähnlich wie in einer Neonröhre - mit den Atomen und Molekülen der Luft zusammen und erzeugen so Polarlichter.

          Weitere Themen

          Invasion in der Adria Video-Seite öffnen

          Krabben in Kroatien : Invasion in der Adria

          Die Blaukrabbe wird zwar im Süden Kroatiens als Delikatesse gehandelt, aber sie verdrängt immer mehr den örtlichen Aal. Ihr Ursprung liegt im Atlantik.

          Topmeldungen

          Die Zahl der Internet-Attacken nimmt zu.

          Cyber-Kriminalität : Im Netz der kaltblütigen Erpresser

          Hacker dringen mit ihren Angriffen in immer sensiblere Bereiche vor. Sie nehmen Daten als Geisel und Tote in Kauf. Treffen kann es jeden.
          Ministerpräsident Netanjahu am Donnerstag mit israelischen Grenzpolizisten in Lod

          Profiteur der Gaza-Eskalation : Netanjahus politische Rückkehr

          Netanjahu war wegen des Korruptionsprozesses und mehrfach gescheiterter Koalitionsbildungen politisch in Bedrängnis. Dass der Gaza-Konflikt jetzt wieder eskaliert ist, kommt dem israelischen Ministerpräsidenten zugute.

          Aufflammender Antisemitismus : Wer jetzt schweigt

          Gerade bezeugen wir wieder, dass viele „Israel-Kritiker“ den Nahostkonflikt nicht verstehen. Sie wollen nicht sehen, was die Hamas anrichtet. Und auf der Straße zeigt der Antisemitismus sein Gesicht.
          Impflinge haben nach ihrer Impfung gegen Corona ein Pflaster auf dem Oberarm.

          Inzidenz und Impfrekord : Ist das der Anfang vom Ende der Pandemie?

          Die Inzidenz sinkt bundesweit unter 100, die Zahl der Impfungen erreicht einen Rekordwert. Das stimmt selbst den Gesundheitsminister optimistisch. Doch Fachleute blicken schon auf eine weitere Variante des Virus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.