https://www.faz.net/-gum-2sty

Astronomie : Polarlichter über Deutschland

  • Aktualisiert am

Bei starker Sonnenaktivität im Jahr nur vier bis acht - Polarlichter sind in Deutschland selten. In der Nacht zum Donnerstag aber erhellen sie den Himmel.

          1 Min.

          Polarlichter zeigen sich als wechselnde Formen und Farben am Himmel. Ausgelöst wird das Spektakel durch einstürmende Ionen, die durch Explosionen auf der Sonne in Richtung Erde geschleudert werden. Bei hoher Sonnenaktivität sind in Deutschland pro Jahr etwa vier bis acht Mal Polarlichter zu sehen. In der Nacht zum Donnerstag stehen die Chancen dafür gut.

          Bis der Mond aufgeht, könnten bei wolkenlosem Himmel über ganz Deutschland die Polarlichter zu sehen sein. In unseren Breiten zeigen sich die zum Leuchten angeregten Luftmoleküle in den oberen Schichten der Atmosphäre in wechselnden Formen und meist rötlichen Farben. Weißliche Bögen über dem Horizont, Strahlen sowie einzelne Flächen und Flecken in verschiedenen Farben, kennzeichnen dieses Himmelsphänomen. Außer dem typischen Rot können die Erscheinungen aber auch Violett gefärbt sein.

          Bis Norditalien

          Normalerweise sind Polarlichter - wie der Name schon sagt - über dem Polargebiet zu sehen. Bei starker Sonnenaktivität sehen aber auch Südeuropäer die Lichter. Die für die Nacht zum Donnerstag angekündigten könnten bis Norditalien, Nordspanien und Südfrankreich zu sehen sein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump und Biden am Dienstag bei der ersten Fernsehdebatte.

          Präsidentenwahlkampf : Trump und die „Proud Boys“

          Donald Trump hatte gehofft, die erste Fernsehdebatte werde die Wende im Präsidentenwahlkampf bringen. Doch sein Auftreten hat das Gegenteil bewirkt – ebenso wie seine Äußerungen zu den „Proud Boys“.
          Rupert Stadler sitzt in München im Gerichtssaal.

          Früherer Audi-Chef : Mit der S-Klasse zum Gericht

          Rupert Stadler hat eine neue Rolle: Er muss sich im Diesel-Prozess verantworten. Früher, in seiner Rolle als Vorstandschef der prestigeträchtigen VW-Marke Audi, fand er mehr Gefallen an öffentlichen Auftritten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.