https://www.faz.net/-gum-2n3b

Astronomie : Meteorit vom Mars enthielt wahrscheinlich Wasser

  • Aktualisiert am

Sah es so auf dem Mars aus? Bild: dpa

Ein fünf Kilogramm schwerer Klumpen Stein könnte der Schlüssel zur Antwort auf die Frage nach Wasser auf dem Mars sein.

          1 Min.

          Mars-Magma enthielt vermutlich Wasser. Darauf deutet ein Meteorit von dort hin. Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben kürzlich die Struktur des Steins unter die Lupe genommen und herausgefunden, dass Wasser zu seiner Entstehung nötig war.

          Pyroxene heißen die Kristalle im Innern des Meteoriten, die Timothy Grove, Profesor für Erd-, Atmosphären- und Planetenwissenschaften am MIT, und den Geologen Harry McSween vermuten lassen, dass der rote Planet vor Jahrmillionen stellenweise mit Wasser bedeckt war. Gefunden haben sie sie in einem fünf Kilogramm schweren Klumpen, der 1865 in Indien gefunden wurde und nachweislich vom Mars stammt. In dem 175 Millionen Jahre alten Stein aus der Tharsis Region des Roten Planeten finden sich Pyroxen-Strukturen, die sich nach MIT-Angaben nur aus einem Wasseranteil von zwei Prozent erklären lassen.

          Marsmagma im Labor

          Um die Verhältnisse auf dem Mars nachzuvollziehen, setzt Grove im Labor Gestein Marsbedingungen - hohem Druck und hohen Temperaturen - aus und beobachtet, wie sich die Lava verhält. Grove: “ Meine Experimente zeigen zum Beispiel, wieviel Wasser im Entstehungsprozess des Marsmeteoriten im Spiel war. Die einzige Möglichkeit dieses Gestein zu reproduzieren, ist die Beigabe von Wasser.“

          Der rote Planet

          Wie Mineralwasserbläschen

          Die Pyroxen-Strukturen entstehen beim Ausbruch von Lava auf der Oberfläche. Flüssiges Gestein fließt durch Schichten wasserstoffhaltiger Mineralien. Die werden aufgelöst und der Wasserstoff mischt sich in die Lava. Beim Ausbruch bildet das entstandene Wasser Bläschen und entweicht als Dampf - ein Effekt wie beim Öffnen einer Mineralwasserflasche. Dieser Effekt könnte erklären, wie Wasser auf die Oberfläche des Roten Planeten gekommen ist, nämlich aus dem Wasserdampf, der mit den Vulkanausbrüchen aus dem Marsinneren kam.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Tod von George Floyd : Polizist bei Ausschreitungen in Oakland erschossen

          Die Gewalt in Amerika eskaliert. In Detroit wurde ein Demonstrant erschossen. In Oakland wurden laut CNN zwei Polizisten bei Ausschreitungen von Schüssen getroffen, einer starb. Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd werden immer mehr Städte zum Schauplatz von Protesten, Vandalismus und Plünderungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.