https://www.faz.net/-gum-8hcnb

Solarflugzeug : „Solar Impulse“ landet in Ohio

  • Aktualisiert am

Ankunft nach 17 Stunden in de Luft: André Boschberg (Mitte) mit seiner Frau und Weggefährten Bertrand Piccard. Bild: Reuters

Das durch Sonnenenergie angetriebene Flugzeug „Solar Impulse 2“ hat eine weitere Etappe erfolgreich absolviert. Pilot André Borschberg landete am Samstagabend in Ohio.

          Der Schweizer Sonnenflieger „Solar Impulse 2“ hat die zwölfte Etappe seiner Weltumrundung geschafft. Das mit Solarzellen betriebene Fluggerät mit dem Geschäftsmann André Borschberg als Pilot landete am späten Samstagabend (Ortszeit) in Dayton im amerikanischen Bundesstaat Ohio, wie es in einer Mitteilung via Twitter hieß. Der Flieger war am frühen Morgen in Tulsa in Oklahoma gestartet und benötigte 17 Stunden für seine rund 1200 Kilometer lange Reise.

          Die „Solar Impulse 2“ war erstmals im März 2015 im Golfemirat Abu Dhabi abgehoben und über Indien und China nach Hawaii geflogen. Wegen beschädigter Batterien musste das Team um den Abenteurer und Wissenschaftler Bertrand Piccard (58) sowie den Geschäftsmann Borschberg (63) auf der Pazifikinsel eine neunmonatige Pause einlegen. Geplant ist jetzt ein weiterer Stopp in New York, dann soll es über den Atlantik gehen.



          Piccard will mit der Weltumrundung für die Nutzung sauberer Energieträger werben. Mehr als 17.000 Solarzellen auf den Tragflächen liefern die Energie für die Motoren der einsitzigen Karbonfaser-Maschine, die 2,3 Tonnen wiegt.

          Blick aus dem Cockpit: der Mississippi im Abendrot.

          Weitere Themen

          Sprengmeister machen Parkhaus platt Video-Seite öffnen

          Flughafen Tampa : Sprengmeister machen Parkhaus platt

          Von einem Parkhaus am internationalen Flughafen Tampa im amerikanischen Bundesstaat Florida blieb nach wenigen Sekunden nur noch Schutt und Asche übrig. Das Gebäude einer Autovermietung wurde kontrolliert zur Explosion gebracht.

          Topmeldungen

          Overtourism : Urlaubsziele vor dem Touristen-Kollaps

          Ob Venedig oder Barcelona – viele Städte werden von Touristen überrannt. Auch in Deutschland gibt es Probleme: 2018 kamen 1,6 Millionen Touristen allein aus China. Lösungen gibt es nicht.
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.
          Angeklagt: Der Unternehmer Alexander Falk (Mitte) wartet am Mittwoch mit seinen Anwälten im Frankfurter Landgericht auf den Prozessbeginn.

          Prozess gegen Alexander Falk : „Damit diese Bazille nicht mehr existiert“

          Hat Alexander Falk, der Erbe des Stadtplan-Verlags, den Auftrag erteilt, einen Anwalt zu töten? Vor Gericht bestreitet er das. Und was auf den ersten Blick ein logischer Schluss ist, beginnt beim Blick auf die Details zu wackeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.