https://www.faz.net/-gum-86tap

Lebensabend im Ausland : Immer mehr deutsche Rentner wandern aus

Im „Champs de Mars“ in Paris Bild: Reuters

Aktuelle Daten zeigen: Immer mehr deutsche Senioren verbringen ihren Lebensabend im Ausland. Die Ziele sind vielfältig.

          Manche zieht es in die Alpenländer, manche nach Mallorca und manche nach Amerika: Immer mehr deutsche Senioren verbringen ihren Lebensabend im Ausland. Insgesamt 225.586 Versicherte mit deutschem Pass ließen sich Ende vergangenen Jahres das Altersgeld aus ihrer Heimat in ein anderes Land überweisen, wie aktuelle Daten der Deutschen Rentenversicherung zeigen. Das waren genau 33.756 oder 17,7 Prozent mehr als noch Ende 2008. Allein im Laufe des vergangenen Jahres stieg die Zahl um rund 1,7 Prozent.

          Dietrich Creutzburg

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Zwar gibt es zugleich auch insgesamt immer mehr Menschen, die eine deutsche Rente beziehen, denn die Gesellschaft altert. Die Gesamtzahl der Bezieher einer deutschen Rente ist seit 2008 allerdings nur um etwas mehr als zwei Prozent gestiegen. Offensichtlich gibt es hierzulande also einen Trend, die Jahre nach dem aktiven Berufsleben fern der Heimat zu verbringen.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Beliebte Ziele für den Ruhestand sind zum einen die südlichen Nachbarn Schweiz und Österreich mit jeweils mehr als 20.000 deutschen Rentnern; mit fast 26.000 Rentnern hat die Schweiz den Spitzenplatz. Beliebt sind weiterhin auch die Vereinigten Staaten: Dorthin ließen sich Ende 2014 immerhin 25.000 Deutsche ihre Rente überweisen. Anders als im Fall der Alpenländer hat die Zahl der deutschen Rentner jenseits des Atlantiks in den vergangenen Jahren aber stagniert. Stark wachsenden Zulauf verzeichnete dagegen Spanien. Dort bezogen Ende vergangenen Jahres mehr als 19.500 deutsche Versicherte ihr Altersgeld. Das waren gut ein Viertel mehr als noch 2008.

          Andere wiederum zieht es fast bis ans Ende der Welt – immerhin 10.000 Menschen aus Deutschland lassen sich die Zahlungen der Rentenversicherung nach Australien oder Neuseeland überweisen. Auch wenn der Trend in Richtung Ausland gut zu erkennen ist – insgesamt gesehen bleibt er vorerst ein Randphänomen. Gemessen an den etwa 24 Millionen Rentenbeziehern sind die knapp 22.6000 Auslandsrentner weniger als ein Prozent.

          Weitere Themen

          Schildkröte auf Rädern Video-Seite öffnen

          Hinterachse aus dem Baukasten : Schildkröte auf Rädern

          Eigentlich stand es schlecht, um das schwerfällige Reptil. Schon als es aus dem Haus seines Besitzers verschwunden war, fehlte dem Tier ein Hinterbein. Als es Monate später wiederkam, fehlte Schildkröte Pedro dann auch noch das zweite Hinterbein.

          Topmeldungen

          Steinbach und der Fall Lübcke : „Du trägst Mitschuld an seinem Tod“

          Nach dem Mord an Walter Lübcke hat der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber seinen Vorwurf gegenüber seiner früheren Parteifreundin Erika Steinbach wiederholt. Steinbach sieht darin eine Diffamierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.