https://www.faz.net/-gum-6pnxc

Ätna-Ausbruch : Schlimmste Nacht am Ätna ist überstanden

  • Aktualisiert am

Lava bewegt sich auf ein Dorf zu Bild: AP

Der Kampf gegen die Lava am sizilianischen Vulkan Ätna wird fortgesetzt. Die Lavamassen rücken weiter auf den Touristenort La Sapienza zu . Mit Video.

          1 Min.

          Der Ausbruch des sizilianischen Vulkans Ätna hat am Freitag die bisher schwersten Schäden angerichtet. Ein mehrere hundert Meter breiter Lavastrom zerstörte die Skiliftanlagen völlig. Aus den glühenden Gesteinsmassen ragten nur noch die Liftstützen hervor.

          Auch ein Ferienhaus wurde von der Lava zerstört. Von weiteren Gebäuden im Bereich der Schützhütte Sapienza in rund 2000 Metern Höhe sei der Lavastrom nur noch wenige Meter entfernt, berichteten Augenzeugen. Das Schutzhaus und die Talstation der Ätnaseilbahn blieben bisher von der Lava verschont.

          Allerdings bewegte sich am Freitagmorgen eine weitere Lavafront auf die Gebäude zu. Einsatzkräfte des Zivilschutzes versuchten weiter, mit Baggern Dämme zu errichten, um den Lavastrom abzuleiten. Für die Bewohner der Ortschaften Nicolosi am Fuße des Ätnas bestand weiterhin keine Gefahr.

          Nasa-Satellitenbild: Ausdehnung der Rauchschwaden des Ätna

          Weitere Themen

          Biber schaffen es auf Google Maps

          Geschickte Baumeister : Biber schaffen es auf Google Maps

          In Eppingen in Baden-Württemberg leben fleißige Biber: Ein durch ihren Damm entstandener See ist inzwischen so groß, dass Enten darin schwimmen – und man ihn auf Google Maps bewundern kann.

          Harry und Meghan wollen nicht weglaufen Video-Seite öffnen

          Ex-Prinz drückt Bedauern aus : Harry und Meghan wollen nicht weglaufen

          Der britische Prinz Harry hat sein Bedauern darüber zum Ausdruck gebracht, wie sein Rückzug von den royalen Pflichten geregelt worden ist. Er habe aber keine andere Wahl gehabt, sagte er in einer bei Instagram veröffentlichten Ansprache bei einer von ihm gegründeten Wohlfahrts-Organisation.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.