https://www.faz.net/-gum-7mg44

Abhörskandal : Auch Anwaltsgeheimnis schreckt die NSA nicht

  • Aktualisiert am

Kein Telefon ist sicher: Auch Telefonate mit Anwälten wurden abgehört. Bild: dpa

Dieses Mal hingen auch die Australier in der Leitung. Eine amerikanische Anwaltskanzlei wurde abgehört, als sie die indonesische Regierung in Handelsstreitigkeiten mit den Vereinigten Staaten vertrat.

          Kein Telefon scheint vor dem Abhören durch die NSA sicher zu sein, nicht einmal das eines Anwalts. In einem neuen Fall, über den die New York Times berichtet, wurde eine amerikanische Anwaltskanzlei abgehört, während sie die Regierung Indonesiens in Handelsstreitigkeiten mit den Vereinigten Staaten vertrat.

          Die Abhörprotokolle datieren demnach auf den Februar des vergangenen Jahres. Der australische Geheimdienst ASD, Gegenstück zur amerikanischen NSA, hatte die Gespräche zwischen der Anwaltskanzlei und den indonesischen Regierungsvertretern abgehört und dem amerikanischen Abhördienst angeboten, die Protokolle zu teilen. Die Australier hatten darauf hingewiesen, dass es sich auch um Informationen handle, die „der anwaltlichen Schweigepflicht“ unterliegen.

          Um welche Anwaltskanzlei es sich dabei handelte, ging aus den Dokumenten nicht hervor. Zum besagten Zeitpunkt vertrat aber Mayer Brown, eine in Chicago ansässige Kanzlei mit internationalen Niederlassungen, Indonesien in Handelsfragen. „Ich habe mich immer gefragt, ob irgendjemand uns zuhört, denn heutzutage müsste man schon ein Idiot sein, sich das nicht zu fragen“, zitiert die New York Times einen Anwalt der besagten Kanzlei, der an den Verhandlungen über die Handelsbeziehungen beteiligt war. Er sagte, er oder seine Kanzlei hätten keinerlei Hinweise darüber gehabt, dass amerikanische oder australische Dienste sie überprüften.

          Die Akte zu diesem Fall stammt aus den Dokumenten des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.

          Weitere Themen

          So bemalen die Sorben ihre Ostereier Video-Seite öffnen

          Kunstvolle Gestaltung : So bemalen die Sorben ihre Ostereier

          Die slawische Volksgruppe der Sorben sind eine Minderheit, die seit über tausend Jahren in der Lausitz leben. Auch zu Ostern wahren sie ihre ganz eigenen Traditionen und färben und wachsen ihre Eier auf ganz spezielle Weise.

          Elf Patienten aus Krankenhaus entlassen Video-Seite öffnen

          Nach Busunfall auf Madeira : Elf Patienten aus Krankenhaus entlassen

          Nach dem Busunglück auf Madeira sind elf der Unfallopfer aus dem Krankenhaus entlassen worden. 16 weitere Personen würden weiter behandelt, ihr Zustand sei aber stabil und verbessere sich. Noch sei nicht abzusehen, wann die verletzten Touristen zurück nach Deutschland transportiert werden können.

          Topmeldungen

          Nach Mueller-Bericht : Warren fordert Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

          Der Bericht des Sonderermittlers Mueller bestimmt weiter die amerikanische Politik. Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Warren sieht darin ausreichend Indizien, um Donald Trump zu entmachten. Derweil sinkt in der Bevölkerung die Zustimmung des Präsidenten.
          Kriegsverbrechen: SS-Soldaten am 10. Juni 1944 in der griechischen Stadt Distomo kurz nach dem Massaker an 218 Zivilisten.

          Athens Reparationsforderung : Die ewig offene Frage

          Seit den fünfziger Jahren fordert Griechenland Geld von Deutschland als Entschädigung für die Zeit der Besatzung während des Zweiten Weltkriegs. Doch die Tagespolitik war lange wichtiger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.