https://www.faz.net/-gum-8vr7d

Nach Axt-Attacke : 80-Jähriger in Düsseldorf angegriffen

  • Aktualisiert am

Der Düsseldorfer Hauptbahnhof am Morgen nach der Axt-Attacke. Eine weitere Attacke verängstigt die Menschen in der Stadt – ein Zusammenhang besteht aber wohl nicht. Bild: dpa

Nur einen Tag, nachdem eine Axt-Attacke Düsseldorf erschütterte, hat ein Mann einen Senioren angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach dem Täter.

          1 Min.

          Nach einem Angriff auf einen 80 Jahre alten Mann in Düsseldorf hat die Polizei eine groß angelegte Suche nach dem Täter gestartet. Auch Spezialeinheiten und ein Hubschrauber seien im Einsatz, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Opfer sei mit einem noch nicht näher identifizierten Gegenstand schwer verletzt worden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr.

          Berichte, wonach der Täter mit einer Machete bewaffnet sei, bestätigte ein Polizeisprecher nicht. „Da wir im Moment alle sehr vorsichtig und sensibel sind, haben wir ein bisschen mehr Polizei im Einsatz“, erläuterte er. Ein Zusammenhang mit der Axt-Attacke am Donnerstagabend am Hauptbahnhof bestehe allem Anschein nach nicht.

          Im nahegelegenen Theodor-Fliedner-Gymnasium sorgte der große Polizeieinsatz für Aufregung. Schüler meldeten sich per Handy bei ihren Eltern. Väter und Mütter hätten besorgt angerufen oder seien direkt zur Schule gekommen, sagte Schulleiter Michael Jacobs. Die Polizei habe die Schule gebeten, dass die Schüler vorsichtshalber auch in der Fünf-Minuten-Pause das Gebäude nicht verlassen sollten.

          „Manche Schüler reagieren teilweise sehr aufgeregt und verängstigt. Das wird dann potenziert, so dass Kinder nach der Durchsage sofort über ihr Handy zu Hause anrufen“, sagte Jacobs.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hanau und die AfD : Der Gipfel des Zynismus

          Die AfD mimt auch nach dem Massenmord von Hanau wieder die verfolgte Unschuld. Doch kann niemand mehr die Augen davor verschließen, dass diese Partei die völkische Aufwiegelung zum Geschäftsmodell gemacht hat.

          F.A.Z. Exklusiv : Hanauer Attentäter suchte Hilfe bei Detektei

          Der Attentäter von Hanau hat sich im Oktober 2019 mit einem Detektiv getroffen. Er bat ihn um Hilfe, weil er sich von einem Geheimdienst beschattet sah. Die Aussagen, die Tobias R. damals machte, stützen das Bild eines geisteskranken Täters.
          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.