https://www.faz.net/-gpc-9halg

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

FAZ.NET-Sprinter : Gegen den Klimawandel, für deutsche Autos

Unser Sprinter-Autor: Cai Tore Philippsen Bild: Robert Wenkemann

Der Kampf gegen den Klimawandel, die Sorge um russische Raketen, die Angst vor Trumps Autozöllen bestimmen den Dienstag im FAZ.NET-Sprinter.

          Von unseren Politikern erwarten wir Deutschen ja immer die ganz großen Lösungen. Diesel-Fahrverbote verhindern, Brexit abwenden, Trump kaltstellen, Klimawandel ausbremsen, Russlands Machtstreben eindämmen. Weniger reicht uns nicht. Dabei kennen wir doch alle die Mühen des Alltags. Der Handwerker kommt ohne das richtige Werkzeug, die Waage zeigt mehr statt weniger, das neue Computerprogramm wird teurer, kommt aber später, und so weiter. Nur von unseren gewählten Vertretern (und von allen Chefs ohnehin) erwarten wir Perfektion. Auch heute wieder:

          Cai Tore Philippsen

          Leitender Redakteur vom Dienst bei FAZ.NET

          Die unmögliche Aufgabe fällt dabei der britischen Premierministerin Theresa May zu. Sie muss den Brexit vollenden, den sie nie wollte. Von heute an debattiert das britische Unterhaus fünf Tage lang über Mays Brexit-Abkommen. Und weil die Abstimmung danach als eine der wichtigsten Entscheidungen Großbritanniens seit Jahrzehnten gilt, begleiten wir die Debatte und das Votum mit einem Live-Blog auf FAZ.NET.

          Die deutschen Autobosse haben es kaum leichter, sie reisen an diesem Dienstag nach Washington, um die Regierung Trump von Zöllen gegen BMW, Mercedes und Co. abzuhalten. Noch immer steht die Drohung von Präsident Donald Trump im Raum, Strafzölle von bis zu 25 Prozent auf Autoimporte aus der EU zu erheben. Weil die deutschen Autobauer seit vielen Jahren viel in ihre amerikanischen Fabriken investieren, sollten sie aber nicht mit zu viel Demut über den Atlantik fliegen, meint die Bundeskanzlerin. Die deutschen Autobauer sprechen als amerikanischer Arbeitgeber mit den Amerikanern, sagt Angela Merkel. Sie gilt selbst bei ihren Kritikern als exzellente Verhandlerin, aber auch sie muss einmal mehr erfahren, dass in der Diesel-Krise derzeit auch mit Milliarden aus Berlin keine befriedigende Lösung gefunden werden kann.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Und sonst?

          Geht es in Kattowitz von heute an zehn Tage lang weniger um Stickoxide, sondern um CO2. Die 24. UN-Klimakonferenz will die Beschlüsse von Paris mit Leben füllen. Dort wurde 2015 beschlossen, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen. Stand jetzt (ein Eintracht-Zitat pro Sprinter aus Frankfurt sei verziehen) wird das nichts!
          Verliert die Nato im Streit mit Russland um landgestützte atomare Mittelstreckenwaffen die Geduld. „Die jetzige Situation ist unhaltbar“, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Heute und Mittwoch treffen sich die Außenminister der 29 Mitgliedstaaten.
          Spricht sich der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther für Annegret Kramp-Karrenbauer als nächste CDU-Vorsitzende aus.

          Die Nacht in Kürze

          Hunderte Rechtsextremisten in Deutschland werden polizeilich gesucht. Doch die Behörden können die jeweiligen Haftbefehle nicht vollstrecken. Sie sind hilflos.

          Bei der Verleihung des Ballon d’Or ist es zu einem Eklat gekommen. Ada Hegerberg wird als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. Dann ergreift der Moderator das Wort und fordert sie zum „twerken“ auf.

          Abonnieren Sie hier den kostenfreien politischen und wirtschaftlichen Newsletter F.A.Z. Sprinter. Der kompakte Überblick über alles, was am Tag wichtig wird. Immer werktags um 6.30 Uhr.

          Weitere Themen

          Teurere Flugtickets – fürs Klima?

          F.A.Z.-Sprinter : Teurere Flugtickets – fürs Klima?

          Die Bundesregierung berät über Klimaschutzmaßnahmen, die EU-Innenminister streiten über die Flüchtlingsverteilung – und in Königswinter beginnt der Petersburger Dialog. Was heute sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.