https://www.faz.net/-ijb
Arbeitsplatz: Journalisten während des G-20-Gipfels in Hamburg.

„Schwarze Liste“ bei G-20 : Journalisten und „Aktivisten“

Die Frage, wieso Reportern beim G-20-Gipfel die Akkreditierung entzogen wurde, hat die Debatte über die Gewalt in Hamburg verdrängt. Die Aufregung ist groß. Aber warum fragt eigentlich keiner, ob alle „Journalisten“ auch Journalisten sind?
Bleiben oft unerkannt: Vermummte während des G-20-Gipfels in Hamburg

Wenig hilft wenig : Nur ein Prozent gegen Linksextremismus

Die Krawalle von Hamburg entfachen eine neue Diskussion über Präventionsprogramme. Eine SPD-Ministerin hat das Geld gegen linke Gewalt gekürzt. Doch jemand anderes hätte es vielleicht verhindern können.

Verlockende Computerbilder : Schöne Aussicht

Schalten wir den Computer an, schauen wir auf phantastische Bilder von fernen Welten. Hinreisen können wir im Lockdown nicht. Sind die Bildschirmfotos ein Trost?

Neue Strategie : Verlorener Datenschatz

Die Macht der Daten muss man nicht fürchten, man sollte sie nutzen. Für die Datenstrategie der Bundesregierung ist es deshalb höchste Zeit.

Turbulenzen beim VfB : Schwäbische Handbremse

Beim VfB Stuttgart tobt ein Machtkampf. Nun will der Vereinspräsident die Mitgliederversammlung verschieben. Doch er argumentiert fadenscheinig. Dem Klub steht eine Zerreißprobe bevor.

Holocaust-Gedenktag : Auf unser Land aufpassen

Von „unserem Land“ hat Charlotte Knobloch gesprochen, auf das wir achtgeben sollen. Das richtet sich an jeden. Das Band, das alle verbindet, darf nie wieder zerschnitten werden.

Republikaner und Trump : Nicht gegen das Idol der Basis

Auch aus diesem Amtsenthebungsverfahren wird Donald Trump mutmaßlich als Triumphator hervorgehen. Die Republikaner sind noch lange nicht enttrumpifiziert – zu groß ist die Angst vor dem Zorn seiner Anhänger.

Impfstoff-Produktion : Kooperation sollte Vorbild sein

Zwei Unternehmen aus Rhein-Main kooperieren, um einen Corona-Impfstoff schneller in größerer Menge zu produzieren. Das sollte Vorbildcharakter haben.

Börsenkrimi Gamestop : Neue Fronten

Die Geschichte scheint schnell erzählt: Privatanleger treiben völlig irrational den Preis nach oben, indem sie den Titel wie verrückt kaufen. Auf Reddit herrscht aber ein anderes Narrativ. Dort sind die Hedgefonds schuld an dem Preisdruck.

Kultur-Kürzung beim WDR? : Ohne Worte

Im Verbrämen der schrittweisen Abschaffung von Literaturkritik ist der öffentliche Rundfunk ganz groß. Was lässt man sich beim WDR einfallen, um den geplanten Rückbau als Erfolg auszugeben?

Grenzregime und Schuldenbremse : Wundertüte Kanzleramt

Von merzianischen Erkenntnissen bis zum Teppich, der CDU-Politikern unter den Füßen weggezogen wird: Das Kanzleramt entwickelt sich zur Wundertüte.

Seite 2/8

  • Fahndung nach G-20-Krawallen : Maas bittet EU-Partner um Hilfe

    Bei der Aufklärung der gewalttätigen Proteste beim G-20-Gipfel will die Bundesregierung schnelle Erfolge erzielen. Dafür sei man aber auf ausländische Partner angewiesen, erklärt Justizminister Heiko Maas.
  • G-20-Krawalle : Wie Hamburg die SPD spaltet

    Die Eskalation linksextremer Gewalt beim G-20-Gipfel hat die SPD tief verunsichert. Das Thema könnte den Bundestagswahlkampf bestimmen – und Merkel in die Hände spielen. Ein Kommentar.
  • G-20-Krawalle : Unter schwarzen Kapuzen

    Sie schwammen im Strom der Normalos mit. Doch dann verwandelten sie sich in gesichtslose Gestalten, verbreiteten Angst und Schrecken. Unter den schwarzen Kapuzen steckten nicht wenige linksextreme Krawall-Kids.
  • Krawalle in Hamburg : Wie die Gewalt explodierte

    Es sind die Schlüsselszenen der gewaltsamen Krawalle in Hamburg – gezeigt aus Sicht der Polizei: In Videos sind die Eskalation am Hafenrand und brutalste Angriffe auf die Beamten von den Dächern des Schanzenviertels zu sehen.
  • Donald Trump und Angela Merkel auf dem Treffen der G-20-Staaten in Hamburg.

    Kommentar : G-20-Gipfel war kein Fehlschlag

    Das Treffen in Hamburg hat trotz des bitteren Beigeschmacks Fortschritte in zentralen Bereichen gebracht. Persönliche Begegnungen der Regierungschefs sind heute wichtiger denn je.
  • Ein Wirt über die G-20-Gewalt : „Unser Schmerz lässt jetzt nach“

    Sokratis Apostolidis betreibt seit 40 Jahren ein Restaurant auf dem Hamburger Schulterblatt. So etwas wie die Ausschreitungen während des G-20-Gipfels hat er noch nie erlebt. Die Solidarität am Sonntag versöhnt ihn wieder ein wenig.
  • Schlangengrube SPD : Gipfel der Freundlichkeit

    Ausgerechnet SPD-Bundespolitiker kritisieren Hamburg als G-20-Standort – und damit auch ihren Genossen Olaf Scholz. Doch „friendly fire“ hat bei den Sozialdemokraten Tradition.
  • Olaf Scholz zur G-20-Bilanz : „Eine inakzeptable Verrohung“

    Trotz langer Vorbereitung wurde die Hamburger Polizei von den brutalen Protesten rund um den G-20-Gipfel überrascht. Bürgermeister Olaf Scholz kündigt Konsequenzen an. Trotzdem ziehen die Sicherheitsbehörden kein durchweg negatives Fazit.
  • Kommentar : Wer in Hamburg wirklich versagt hat

    Kaum sind die Rauchschwaden verzogen, die Glassplitter weggefegt, werden schon die Schuldigen gejagt. Doch in Hamburg ist nicht die Polizei gescheitert, sondern eine Gesellschaft im Umgang mit politischem Extremismus.
  • Nach G-20-Gipfel : Krawalltouristen feiern eine Orgie der Gewalt

    Die Polizei ist in der Nacht auf Sonntag kompromisslos gegen aggressive Demonstranten vorgegangen. Doch einige Randalierer leisten Widerstand – und verwüsten zum Spaß ganze Straßenabschnitte. Ihr Ideal? „China vor 1976“, sagt einer.
  • Blendend unterhalten? Donald Trump und Wladimir Putin in Hamburg

    G-20-Gipfel : „Trump scheint Putin zu glauben“

    Die Berlin-Korrespondentin der „New York Times“, Alison Smale, hat Donald Trump in Hamburg beobachtet und findet: Der Gipfel ist für den Präsidenten gut gelaufen. Aber auch Wladimir Putin wirkte sehr zufrieden, sagt sie im FAZ.NET-Gespräch.