https://www.faz.net/-ipx-a0ae3

Mofa-Kultur : Thailand auf zwei Rädern

  • -Aktualisiert am

Platz ist auf dem kleinsten Roller. Bild: Andreas Pechar

Thailand hat eine ausgeprägte Mofa-Kultur, in der das meist stark motorisierte Zweirad als Fortbewegungsmittel erster Wahl gilt. Unser Bildredakteur Andreas Pechar hat auf seinen zahlreichen Reisen durch das Land flüchtige Augenblicke dieser Kultur im Bild festgehalten.

          1 Min.

          Auf Asphaltwegen der thailändischen Inselwelt, in Städten oder auf Landstraßen, in der Ebene des Chao Phraya und im Gebirge des Nordens bin ich ihnen begegnet. Müttern und Vätern, Kindern mit Fahrern, Menschen unterwegs zur Arbeit – zum Angeln, auf Märkten, essend, trinkend, schwatzend, manchmal winkend. In strahlendem Sonnenschein oder bei strömendem Regen. Immer auf einem Moped.

          Irgendwann war klar, das wollte ich festhalten. Ein kleines Telezoom auf die Kamera, lange Verschlusszeit manuell gewählt und die Kamera im Tempo des Mopeds mitgezogen. Was dabei entstand, sind Momentaufnahmen, die ein kurzes Streiflicht auf den Alltag legen. Gelöst vom verwischten Hintergrund – auf die Menschen reduziert. Menschen, die mir für Sekunden begegneten, als sie auf ihrem Moped an mir vorbeirauschten. Die Kamera zog mit. Ein Klick, und der Augenblick war da.

          Es gibt immer was zu tun

          Pannenhilfe.
          Pannenhilfe. : Bild: Andreas Pechar
          Die zwei von der Baustelle.
          Die zwei von der Baustelle. : Bild: Andreas Pechar
          Der Sensenmann kommt.
          Der Sensenmann kommt. : Bild: Andreas Pechar
          Frisch ans Werk.
          Frisch ans Werk. : Bild: Andreas Pechar
          Essen auf Rädern.
          Essen auf Rädern. : Bild: Andreas Pechar
          Die Vermessung der Insel.
          Die Vermessung der Insel. : Bild: Andreas Pechar

          Endlich Schule aus

          Hier geht’s lang.
          Hier geht’s lang. : Bild: Andreas Pechar
          Der Reis ist heiß.
          Der Reis ist heiß. : Bild: Andreas Pechar

          Bei Regen...

          In trockenen Tüchern?
          In trockenen Tüchern? : Bild: Andreas Pechar
          Klatschnass durch den Gummiwald.
          Klatschnass durch den Gummiwald. : Bild: Andreas Pechar
          Unterm Schutzschirm.
          Unterm Schutzschirm. : Bild: Andreas Pechar

          ... wie bei Sonnenschein

          Cool Man.
          Cool Man. : Bild: Andreas Pechar
          Frisch auf den Tisch.
          Frisch auf den Tisch. : Bild: Andreas Pechar
          Wenn das Handy klingelt.
          Wenn das Handy klingelt. : Bild: Andreas Pechar
          Im Schneidersitz.
          Im Schneidersitz. : Bild: Andreas Pechar

          Paarweise

          Pretty in pink.
          Pretty in pink. : Bild: Andreas Pechar
          Was noch gesagt werden muss.
          Was noch gesagt werden muss. : Bild: Andreas Pechar

          Baby an Bord

          Im Hochsitz.
          Im Hochsitz. : Bild: Andreas Pechar
          Bärchens Schulfahrt.
          Bärchens Schulfahrt. : Bild: Andreas Pechar
          Nach einem langen Tag.
          Nach einem langen Tag. : Bild: Andreas Pechar
          Im Arm von Daddy Cool.
          Im Arm von Daddy Cool. : Bild: Andreas Pechar

          Und tschüss

          Wir sind dann mal weg.
          Wir sind dann mal weg. : Bild: Andreas Pechar

          Topmeldungen

          Die Impfung ist nicht die einfache schnelle Lösung in der jetzigen Krise: Impfzentrum in der Festhalle in Frankfurt am Main

          Impfstrategie : Mit Privilegien ist keine Pandemiepolitik zu machen

          In den Vereinigten Staaten verfolgt Joe Biden eine klar wissenschaftsgeleitete Strategie in der Pandemiebekämpfung. Auch die deutsche Politik sollte davon nicht abgehen. Was hat die Regierung jetzt für Möglichkeiten?

          Bestatter am Limit : „Die schiere Menge macht einen völlig fertig“

          In der Pandemie stapeln sich in vielen Krematorien die Särge. Vor allem im Osten, wo sich besonders viele Menschen mit Corona anstecken, kommen die Bestatter kaum hinterher. Das Virus verändert auch den Umgang mit dem Tod.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.