https://www.faz.net/-iqo

Seite 1 / 9

  • Frauenbild in Italien : Erstarrt in Stereotypen

    Stumme Showgirls und eine laute feministische Bewegung: Eine Reporterin und eine Fotografin haben sich auf die Suche nach dem Frauenbild in ihrer Heimat Italien gemacht.
  • Dmitry Gomberg: „Valentina“. Aus der Serie „Nachbarn“, 2008

    Kolumne „Bild der Woche“ : Meine Nachbarin Kybele

    Die Alte heißt Valentina und lebte in Tiflis. Die Junge ist Kybele, Göttin der Erde. Das Original von Rubens hängt in der Eremitage. Valentina ist nicht mehr da. Ein Fotograf erinnert daran, wie nah beide Frauen sich kamen.
  • Box-Fotograf Neil Leifer : „Ali war wie ein Geschenk des Himmels“

    Der Fotograf Neil Leifer hat einige der größten Boxer aus nächster Nähe erlebt. Nun wurde daraus ein beeindruckendes Buch. Ein Gespräch über die Magie von Ali, die Kraft der Bilder und das Problem dieses Sports heute.
  • Ein Mann wie ein Baum, Meghan wie Noahs apokryphe Frau Haikal in seinem Schoß: Gruppenbild zum Valentinstag.

    Royaler Nachwuchs angekündigt : Et in Arcadia Harry

    Ein lichtdurchfluteter Park, ein kugelrunder Bauch und zwei strahlende Royals: Die Ankündigung des zweiten Kindes von Prinz Harry und Meghan hat etwas paradiesisches – zu verdanken haben sie das dem Fotografen Misan Harriman.
  • Kuriose Krippen : Kunst, Kitsch und Tradition

    In der italienischen Region Terre Traverse in der Po-Ebene gibt es den seltsamen Brauch, Krippen an kuriosen Stellen aufzustellen. Marco Rigamonti hat sie gesucht – und fotografiert.
  • Kunst von Anna Ehrenstein : Das große Flirren

    Die Kunstprojekte von Anna Ehrenstein sind laut, grell und viel zu facettenreich, als dass sie sich in zweidimensionalen Fotos allein festhalten ließen. Dafür hat sie den den C/O Berlin Talent Award erhalten.
  • Unicef-Foto des Jahres 2020 : Tapfer trotz brennender Not

    Im September brannte das Geflüchtetenlager Moria vollständig nieder. Tausende Menschen flohen und verloren ihr letztes Hab und Gut. Eine Momentaufnahme dieses Tages wurde von Unicef nun zum Foto des Jahres gekürt.
  • Die (noch) geteilte Stadtlandschaft: Berliner Mauer am Dammweg in Treptow, 1990

    Mauer-Fotos von 1990 : Ende einer Grenze

    Im Sommer 1990 war die Berliner Mauer schon gefallen, aber noch nicht abgebaut. Der Fotograf Josef Wolfgang Mayer hat ihre letzten Wochen in eindrucksvollen Triptychen dokumentiert.
  • Fotoband „Fernweh“ : Das saubere Land

    Der Autor und Fotograf Teju Cole besucht die Schweiz, immer wieder. Sein Band „Fernweh“ ist eine ungewöhnliche, unsentimentale Liebeserklärung.
  • Kiew, Florenzii-Straße

    Kolumne „Bild der Woche“ : Der goldene Schlüssel

    Auf dem Foto ist mein Zuhause zu sehen. Alles ist bunt hier: ein geblümter Vorhang, geblümte Hemden – Flower Power 1977 in der Sowjetunion? Aber wir strahlen hier gegen die soziale Hölle an.
  • Zirkus-Elefant am Alexanderplatz, Ost-Berlin 1984

    Kolumne „Bild der Woche“ : Der Elefant in Raum und Zeit

    Berlin, Alexanderplatz, 1984: Zirkuselefant vor Warenhaus. Ein Foto, das Ironie und Gutmütigkeit ausstrahlt. Gewaltige Welten und ferne „Vergangenheiten“ stoßen hier aufeinander – oder geht es in diesem Kunstwerk um Freiheit?
  • Kreative Atmosphäre: Felicitas von Lutzau im Offenbacher Gemeinschaftsatelier

    Fotokunst bei Nacht : Merkwürdige Lichter

    Die Fotokünstlerin Felicitas von Lutzau aus Offenbach schafft Bilder, die schön und unheimlich sind. Wie die Moore, die sie faszinieren. Am liebsten fotografiert sie bei Nacht.