https://www.faz.net/-gv6-9jqq7

Geld-Kommentar : Lasst ihnen das Bare!

Bargeld lacht. Bild: Imago

Deutsche zahlen nun mal gerne bar. Das sollte man respektieren und unterstützen.

          In Frankfurt-Fechenheim hat kürzlich ein Geschäft die Möglichkeit eröffnet, kontaktlos zu bezahlen. In diesem Geschäft gibt es weder eine Kasse noch einen Kassierer. Statt dessen wird beim Betreten des Geschäfts eine Kundenkarte gescannt. Am Ende seines Einkaufs geht der Kunde mit seinem Wagen durch eine Schleuse, wo die gekauften Waren erfasst werden und seine Kundenkarte belastet wird.

          Sieht so das Bezahlen der Zukunft aus? Werden sich die Deutschen den Schweden oder Dänen anpassen, die kaum noch Bargeld für Zahlungszwecke nutzen? Das ist zweifelhaft, auch wenn sich das kontaktlose Bezahlen in Deutschland verbreiten dürfte.

          Die Einstellung der Menschen zum Bargeld wird nicht alleine vom technischen Fortschritt geprägt. Obgleich die Schweden nur noch selten mit Bargeld zahlen, wird die Reichsbank eine neue Banknotenserie drucken, da die Scheine als Wertaufbewahrungsmittel nachgefragt werden. In Deutschland existiert dagegen immer noch eine starke Präferenz, mit Bargeld zu zahlen. Man sollte den Willen der Menschen respektieren und ihnen jene Zahlungsmittel zur Verfügung stellen, nach denen sie verlangen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.