https://www.faz.net/-gv6-a0yij

Handelssystem Xetra : Dax-Kurse den ganzen Vormittag über lahmgelegt

  • Aktualisiert am

Die Dax-Anzeigetafel auf dem Parkett der Frankfurter Börse am 9. April 2020 Bild: Reuters

Es dauerte Stunden, bis der Handel wieder anlaufen konnte. Jetzt stellt sich die Frage, wie es schon wieder zu einem so langen und schweren Ausfall kommen konnte.

          1 Min.

          Die große Dax-Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal zeigte den kompletten Mittwochvormittag über nur eine waagerechte Linie auf 12.310 Punkten. Das war immer noch der Endstand vom Vortag, wie auf dem Live-Blick auf die Dax-Tafel im Internet zu sehen war. Laut einer Mitteilung auf den Internetseiten der Deutschen Börse sollte der Handel frühestens ab 11.15 Uhr wieder aufgenommen werden.

          Erst ab etwa 12.00 Uhr stand dann wieder eine aktuelle Kursanzeige auf der Dax-Tafel zur Verfügung, sichtbar in Form eines Knicks um fast 0,5 Prozent nach unten. Die Störung ist laut einer Meldung auf der Börsenwebseite nun behoben.

          Grund für den Ausfall war eine technische Störung, die am Mittwoch den Xetra-Handel an der Deutschen Börse abermals zum Erliegen gebracht hatte. Im sogenannten Eurex T7 System habe es technische Probleme gegeben, hatte der Börsenbetreiber am Mittwoch in Frankfurt mitgeteilt. In der Folge waren auch nach dem eigentlichen Start des Xetra-Handels keine aktuellen Kurse von Einzelwerten verfügbar. Dies galt auch für den Leitindex Dax.

          Der Parketthandel in Frankfurt und andere Handelsplattformen waren davon aber nicht betroffen. Allerdings wird der weitaus größte Teil des Handels über Xetra abgewickelt.

          Einen genauen Grund für die Panne nannte der Frankfurter Börsenbetreiber am Mittwoch nicht, es soll sich aber um keinen Hackerangriff gehandelt haben.

          Von der Störung betroffen waren auch die Länderbörsen in Österreich, Tschechien, Ungarn und Slowenien. Schon im April hatte ein technischer Defekt zu einem stundenlangen Ausfall des Xetra-Handels geführt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Tragödie in Beirut : Das Ende des alten Libanon

          Für die Bewohner und ihre Stadt ist die Explosion im Hafen von Beirut eine Katastrophe. Für den Libanon bedeutet sie einen Neuanfang – hoffentlich.

          Younes Zarou : Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König

          Deutschlands Tiktoker mit den meisten Followern ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsinformatik. Als Junge wollte er Fußballprofi werden. Heute ist er Social-Media-Star und weiß ein Millionenpublikum hinter sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.