https://www.faz.net/-gv6-9l0gl

Zahlungsdienstleister : 35 Milliarden für Worldpay lassen Kurs steigen

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Der Zahlungsverkehr ist eine umkämpfte Branche. Durch eine Übernahme entsteht jetzt ein neuer Branchenriese. Doch es gibt Zweifel an der Sinnhaftigkeit.

          Heiß diskutiert wird derzeit nicht nur in der Branche der Zahlungsabwickler eine Übernahme: Für 35,5 Milliarden Dollar will Fidelity National Information Services den Wettbewerber Worldpay kaufen. Damit ist die bisherige Rekord-Übernahme von First Data durch Fiserv im Januar für 22 Milliarden Dollar schon übertroffen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg entsteht damit das größte Unternehmen der Branche.

          Der Aktienkurs von Worldpay stieg an der New Yorker Börse am Montag um 10 Prozent, während die Kurse von Fidelity und Fiserv leicht nachgaben, ebenso wie die Kurse anderer Unternehmen aus der Branche, etwa von Global Payments und Total System .

          FIS, das auf Software für Zahlungen für Privatkunden und Banken spezialisiert ist, wird die Schulden von Worldpay übernehmen. Die Aktionäre erhalten 11 Dollar pro Aktie in bar und 0,9287 FIS-Aktien je Worldpay-Aktie, was in etwa 115 Dollar entspricht und einen Aufschlag auf den Schlusskurs von Freitag von 14 Prozent entspricht.

          Worldpay

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Analysten zeigen sich von dem Angebot nicht unbedingt begeistert. Vor allem wird die Frage gestellt, warum Worldpay das Angebot akzeptiert hat, nachdem man noch gar nicht die Früchte aus der Übernahme  von Vantiv vor zwei Jahren geerntet habe. Das Angebot von FIS’s sei eher eine Reaktion auf den Zusammenschluss Fiserv und First Data. Der strategische Wert wird dagegen bezweifelt.

          FIS kaufe sich die Risiken der Konzentration auf  Supermärkte und die eines unabhängigen Software-Anbieters ein habe damit verbundene Risiken, wobei das starke Wachstum von Worldpay natürlich ein Plus sei. Vor allem über den geringen Aufschlag zeigt sich Andrew Jeffrey von Sun-Trust gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg verwundert. Profitieren werden davon eher der Konkurrent Global Payments, den damit seien zwei große Wettbewerber erst einmal abgelenkt.

          FIDELITY NATL

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Steven Kwok von KBW zeigt sich überrascht, da er Total System Services für das interessantere Übernahmeziel gehalten hätte. Lisa Ellis von Moffett Nathanson sieht im neuen Unternehmen einen starken Wettbewerber für Fiserv/First Data. Nun werde wohl über einen Zusammenschluss von Global Payments und Total System Services spekuliert werden.

          Die größten Zahlungsfirmen wie Worldpay, Chase Paymentech und First Data wickeln jedes Jahr Zahlungen von rund einer 1 Billion Dollar ab.

          Weitere Themen

          Eine Fabrik im Weltraum

          Made in Space : Eine Fabrik im Weltraum

          Die Vereinigten Staaten wollen zurück zum Mond. Dabei sollen private Unternehmen helfen. Ein Partner der Raumfahrtbehörde Nasa ist auf 3D-Druck im All spezialisiert.

          Topmeldungen

          Kritik an AKK : „Eine Zumutung für die Truppe“

          Aus der Opposition gibt es heftige Kritik an der Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin. Kanzlerin und Union würden die „gebeutelte Bundeswehr“ für Personalspielchen missbrauchen, beklagt die FDP.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.