https://www.faz.net/-gv6-ad3xr

Anlagetipps : Wo gibt’s noch preiswerte deutsche Aktien?

Die Frankfurter Börse Bild: Reuters

Die Börsen eilen von Rekord zu Rekord. Trotzdem finden sich immer noch Aktien, die gut und günstig sind.

          3 Min.

          Es ist eine der ältesten Diskussionen, die es an den Börsen dieser Welt gibt. Sie wird immer dann mit besonderer Leidenschaft geführt, wenn die Aktienkurse steigen und steigen wie zuletzt. Die Frage, die sich Börsenprofis genauso wie Anfänger dann stellen, lautet: Wo gibt es jetzt noch Aktien, die sich lohnen? Solche Aktien, häufig Value-Aktien genannt, zeichnen zwei Dinge aus, die sich in Zeiten wie diesen jeder Anleger wünscht. Sie sind gut und günstig.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Aber wie findet man diese Aktien? Die Skeptiker sagen, dass es solche Wertpapiere gerade in Zeiten eines Börsen­hypes eigentlich nicht geben könne. Wenn eine Aktie zurzeit billig ist, so ihre Argumentation, dann existiert in der Regel ein guter Grund dafür. So kann das Unternehmen angeschlagen sein oder gar das Geschäftsmodell in Frage stehen. Die Optimisten dagegen sind sich sicher, dass sich unter all den billigen Aktien auch Firmen finden lassen, die zu Unrecht so günstig sind und die eigentlich ein tolles Geschäft betreiben. Häufig ist dann von unentdeckten Perlen die Rede.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          In sieben Wochen Kanzler? Kurz nach Nikolaus will sich Olaf Scholz vom Bundestag wählen lassen.

          Ampel-Koalition : So wollen SPD, Grüne und FDP verhandeln

          300 Unterhändler machen für SPD, Grüne und FDP die Einzelheiten des Koalitionsvertrags aus. In 22 Arbeitsgruppen ringen sie um Kompromisse. Doch die harten Nüsse müssen die Parteichefs selbst knacken.
          Verabreichung einer Corona-Schutzimpfung mit dem Mittel von BioNTech und Pfizer

          Corona-Impfstoff : BioNTechs China-Debakel

          Dass China den Impfstoff von BioNTech trotz seiner Qualität ablehnt, ist ein Skandal. Die Führung in Peking verweigert ihrer Bevölkerung einen besseren Schutz vor der Pandemie, weil er aus dem Ausland kommt.
          Lieber was Eigenes: Ein Einwohner von Wuhan erhält eine Impfung mit dem chinesischen Sinopharm-Vakzin.

          Impfstoffe : China bremst BioNTech aus

          Die Verhandlungen liefen bereits, man war zuversichtlich. Eine Milliarde Impfstoffdosen im Jahr wollte das Unternehmen auf dem größten Markt der Welt verkaufen. Doch daraus wird wohl nichts.