https://www.faz.net/aktuell/finanzen/windenergie-boomt-dank-energiewende-vestas-probleme-17974785.html

Scherbaums Börse : Vestas und die Probleme der Windenergiebranche

  • -Aktualisiert am

Vom Boom der Windenergie kommt bei Herstellern wie Vestas Wind Systems nur wenig an. Bild: dpa

Die Windenergie boomt dank der Energiewende. Bei den großen Unternehmen der Branche kommt von diesem Boom jedoch nur ein Teil an. Die Rohstoffkosten steigen schneller, als die Branche die Preise erhöhen kann.

          4 Min.

          Deutschland und die Europäische Union wollen als Reaktion auf den Ukrainekrieg langfristig unabhängiger von russischen Öl- und Gaslieferungen werden. Dies geht, indem die Rohstoffe aus anderen Ländern bezogen werden, aber eine solche Umstellung ist angesichts fehlender Pipelines oder Flüssiggasterminals alles andere als einfach. Denn Lieferanten wie Qatar können nicht von heute auf morgen ihre Lieferungen von Öl und Gas vollkommen auf die EU ausrichten. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, ganz auf fossile Energieträger zu verzichten und so schnell wie möglich auf Wind, Sonne oder Wasserkraft umzusteigen. Zwar vollzieht sich die Energiewende ebenfalls nicht von heute auf morgen, der russische Angriff auf die Ukraine dürfte jedoch viele Prozesse beschleunigen.

          Die Bundesregierung macht Tempo. Anfang April wurde ein Gesetzespaket zum beschleunigten Ausbau von Wind- und Solarenergie auf den Weg gebracht. Auf diese Weise sollen im Jahr 2030 mindestens 80 Prozent des verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen. Fünf Jahre später, im Jahr 2035, soll die Stromversorgung fast vollständig aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr lag dieser Anteil noch bei etwa 42 Prozent.

          Unser Autor Christoph Scherbaum ist Börsenfachmann und arbeitet als Finanzjournalist aus Ludwigsburg.
          Unser Autor Christoph Scherbaum ist Börsenfachmann und arbeitet als Finanzjournalist aus Ludwigsburg. : Bild: Christoph Scherbaum

          Im konkreten Fall der Windenergie an Land sollen die Ausbauraten auf ein Niveau von 10 Gigawatt (GW) pro Jahr gesteigert werden, sodass im Jahr 2030 insgesamt rund 115 GW Wind-Leistung in Deutschland installiert sein sollen. Zudem ist es angedacht, wesentliche Hemmnisse bei der Windenergie an Land durch weitere Gesetze abzubauen. Zu diesen Hemmnissen gehörte bisher der Umstand, dass nicht genügend Flächen zur Verfügung standen, beispielsweise aus Gründen des Lärm- oder Artenschutzes.

          Ausbau der Windkraft kommt voran

          Von der Aussicht auf eine Förderung der Windenergie an Land profitiert unter anderem der dänische Spezialist für Onshore-Windkraftanlagen, Vestas Wind Systems. Dabei kommt der weltweite Ausbau der Windenergie schon heute gut voran. Laut Bloomberg-NEF war 2021 ein weiteres Rekordjahr. Demnach wurden im Vorjahr neue Windkraftanlagen mit einer Leistung von fast 100 GW aufgestellt. 83 Prozent der neuen Anlagen kamen an Land hinzu, während sich Vestas genau in diesem Bereich die Spitzenposition mit insgesamt 15,2 GW wieder zurückholen konnte. Damit blieben die Dänen rund 3,2 GW vor der Nummer zwei, dem Goldwind-Konzern aus China. Platz drei ging an die Siemens-Energy-Tochter Siemens Gamesa.

          Laut Bloomberg-NEF-Analystin Isabelle Edwards habe die Windenergie damit im Vorjahr wieder beweisen können, dass die Branche nachhaltiges Wachstum erzielen kann. Angesichts der weltweiten Klimaziele dürfte das Potential groß sein – auch wenn die Branche kurzfristig jedoch mit Problemen wie den Covid-19-Folgen, höheren Kosten (nicht nur für Rohstoffe), sowie weltweiten Lieferkettenproblemen zu kämpfen hat.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Satellitenaufnahme der Schlangeninsel vom 21. Juni.

          Ukraine-Liveblog : Russische Armee verkündet Rückzug von ukrainischer Schlangeninsel

          Parlament in Moskau billigt schärferes Gesetz gegen ausländische Medien +++ Moskau: Mehr als 6000 ukrainische Kriegsgefangene in Russland +++ Moskau spricht nach ukrainischem Artillerieangriff von „Geste guten Willens“ +++ alle Entwicklungen im Liveblog
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.