https://www.faz.net/-gv6-9nu23

Deutschlands Wohnungsmarkt : Höhere Mieten für alle!

  • -Aktualisiert am

Wohnen in Berlin ist deutlich teurer geworden über die vergangenen zehn Jahre. Bild: dpa

Wer schon lange in seiner Wohnung lebt, wird vor Mieterhöhungen künstlich geschützt. Das ist unsozial. Was könnte die Politik dagegen unternehmen? Ein Gastbeitrag.

          4 Min.

          Die Wut wird immer größer. Man hört von stundenlangen Schlangen bei Besichtigungen. Von Neumieten, die durchs Dach gehen. Von Mietern, die zu Tausenden gegen explodierende Mieten protestieren. In Berlin soll es eine Volksabstimmung über die Enteignung privater Wohnungsunternehmen geben, ein Mietdeckel ist nun ebenfalls in Planung. Woher kommt die drastische Entwicklung der Mieten – und was wäre ein richtiges Mittel dagegen?

          Wenn eine Stadt attraktiver wird, was passiert dann normalerweise? Neuer Wohnraum entsteht nur sehr langsam. Sind Mieter und Vermieter in der Vertragsgestaltung frei, dann steigen die Preise und Mieten aller Wohnungen – Alt- wie Neuverträge reagieren schnell auf die Veränderung der Nachfrage, weil keine Gesetzesvorgaben die Alteingesessenen schützen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf einem Verkehrsschild bei Mitterkirchen in Österreich hat jemand im Sommer 2020 die weiblichen Formen hinzugefügt.

          Allensbach-Umfrage : Eine Mehrheit fühlt sich gegängelt

          Nach dem Eindruck vieler Deutscher ist es um die Meinungsfreiheit derzeit so schlecht bestellt wie nie zuvor in der Bundesrepublik: Etwas weniger als die Hälfte glauben, man könne seine politische Meinung noch frei äußern.
          Abschiedsfoto vor dem Tierheim: Elvis, Koffer, Hut. Kurz darauf beginnt das Abenteuer.

          Hunde aus dem Tierheim : Die Bestie und mein großes Herz

          Wie ist es, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren – insbesondere, wenn das Tier als schwierig gilt? Unser Autor berichtet von seinen ersten Wochen mit dem Mischling Elvis. Es sieht nicht gut aus.