https://www.faz.net/-gv6-a5hp4

Reformen in der Altersvorsorge : Wie sich nun die Betriebsrente lohnt

Entspannt im Alter: Dafür hilft eine gute Altersvorsorge. Bild: www.plainpicture.com

Die betriebliche Altersvorsorge ist durch die jüngsten Reformen deutlich attraktiver geworden. Ob sich die Altersvorsorge lohnt, hängt jedoch von vielen Faktoren ab. Im Einzelfall rentiert sich eine genaue Prüfung.

          5 Min.

          Wer erinnert sich noch an Andrea Nahles? Es ist noch gar nicht lange her, da führte sie als erste Frau die SPD. Seit ihrem krachenden Rücktritt im Juni 2019 ist es still um sie geworden, seit August ist sie Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation. Aber einige teilweise höchst umstrittene Reformen aus ihrer Zeit als Sozialministerin wirken bis heute nach: Mütterrente, Rente mit 63 – und die Stärkung der Betriebsrenten.

          Dyrk Scherff

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dabei zahlen Arbeitnehmer Teile ihres Gehaltes in ein Sparprodukt ein und bekommen einen Zuschuss vom Arbeitgeber, oder der Arbeitgeber zahlt allein ein. Im Ruhestand und bei Erwerbsunfähigkeit wird dann eine Rente ausbezahlt, im Todesfall auch an die Hinterbliebenen. Diese betriebliche Altersversorgung (BAV) wurde seit 2018 durch die Nahles-Reform deutlich verbessert. Seitdem dürfen acht Prozent der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze statt bisher vier Prozent steuerfrei und vier Prozent sozialabgabenfrei in eine Betriebsrente umgewandelt werden. Diese Grenze ist der maximale Bruttolohnbetrag, der bei der Bestimmung der gesetzlichen Rentenversicherungsbeiträge miteinbezogen wird, und steigt jedes Jahr. Demnach können 2021 monatlich 568 Euro steuer- und 284 Euro sozialabgabenfrei eingezahlt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?