https://www.faz.net/aktuell/finanzen/wie-praesident-erdogan-die-lira-retten-moechte-17705582.html

Währungskrise in der Türkei : Kann Präsident Erdogan zaubern?

Präsident Erdogan auf einer Pressekonferenz nach einem Kabinetts-Treffen in Ankara. Bild: Reuters

Nach Monaten des Verfalls hat die türkische Lira einen dramatischen Kursanstieg hingelegt. Doch wie verlässlich ist die Erholung?

          3 Min.

          Sparer in der EU können sich auf die Einlagensicherung verlassen. Mit bis zu 100.000 Euro je Bank sind sie gesetzlich gegen Zahlungsausfälle ihres in der EU ansässigen Kreditinstituts gesichert. Ein ganz anderes Einlagensicherungssystem hat jetzt die Türkei installiert. Die Regierung verspricht Anlegern eine Absicherung ihrer Lira-Sparbeträge gegen Devisenkursverluste. Damit sollen sie dazu bewogen werden, ihr Geld nicht in Dollar oder Euro, sondern in Lira zu halten.

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          Der Vorschlag, den Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan kurz vor Weihnachten aus dem Hut zauberte, ist der spektakulärere Teil eines Plans, der das Vertrauen in die Landeswährung wiederherstellen und die Dollarisierung des Landes abbremsen soll. Tatsächlich erholte sich der Lira-Kurs binnen Stunden von seinem Allzeittief von 18,4 Lira je Dollar auf Kurse deutlich unter 11 Lira je Dollar. Jedoch ging es nach Weihnachten wieder bergab. Am Dienstag notierte die Landeswährung um 11,70 Lira je Dollar und 13,20 Lira je Euro. Was die Frage aufwirft, wie nachhaltig Erdogans Lira-Versicherung wirkt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Fast fertig und niemand will sie haben: Die „Global One“ der MV Werften in Wismar

          Werft in der Krise : Kreuzfahrtschiff – oder Schrott?

          Die „Global One“ der MV Werften in Wismar ist fast fertig gebaut. Jetzt ist der einzige ernsthafte Interessent abgesprungen. Für die Beschäftigten zerbirst damit eine Hoffnung.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis