https://www.faz.net/-gv6-9npyd

Fondsmanagement : Mit Künstlicher Intelligenz zur Aktienauswahl

Server-Room in Israel: Big Data wird für Vermögensverwalter immer wichtiger. Bild: Reuters

Auch im Fondsmanagement werden zunehmend Algorithmen eingesetzt. Wie funktioniert das Auswahlverfahren?

          3 Min.

          Künstliche Intelligenz (KI) dringt in immer mehr Bereiche des Lebens vor. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis auch die Fondsbranche diese nicht nur als Anlageidee, sondern auch als Werkzeug der Vermögensverwaltung entdeckte. Die Fondsgesellschaft Acatis setzt seit bald drei Jahren KI zur Analyse ihrer Fundamentaldatenbank ein. Seit Mai 2018 durchsucht diese für den Fonds „Buzz US Equities“ Online-Beiträge auf der Suche nach Aktien mit der besten Investorenstimmung. Das Fintech Catana hat mit seinem „Data Intelligence Fund“ sogar einen Fonds am Markt, für den die Intelligenz vollautomatisiert Anlageentscheidungen auf Basis der Analyse der „Big Data“ im Internet trifft. Es ist indes der zweite Versuch. Einen Vorgängerfonds namens „Big Data“ hatte Catana 2017 nach nur einem Jahr nach Verlusten von 25 Prozent vom Markt genommen.

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Seit Jahresbeginn hat auch Oddo BHF einen Fonds am Start, der KI bei der Aktienauswahl einsetzt. Es sei der erste Themenfonds dieser Art, sagt Fondsmanager Brice Prunas. 18 Monate habe man an dem Algorithmus gefeilt, der unstrukturierte Datensätze in der Welt des „Big Data“ untersucht, von denen täglich rund vier Millionen neu entstehen. „Wir machen eine semantische, eine Stimmungs- und eine Trendanalyse“, erklärt Prunas. „Wir untersuchen, welche Subthemen relevant sind und wie sich Unternehmen in Bezug darauf positionieren. Daraus ergibt sich ein Universum von zunächst 300 Aktien.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.