https://www.faz.net/-gv6-aff5w
Bildbeschreibung einblenden

Immobilien : So entgehen Grundstücksbesitzer der Baupflicht

Hier würden noch ein paar Wohnungen hinpassen. Bild: Caro

Die Kommune kann Grundstücksbesitzer verpflichten, leere Flächen zu bebauen. Aber es gibt Möglichkeiten, dem zu entgehen.

          5 Min.

          Bauen, bauen, bauen – das ist die Devise, um die Wohnungsnot zu bekämpfen. Doch das ist gar nicht so einfach. Es fehlt an Bauland. Neue Baugebiete auf bisherigen Ackerflächen oder Wiesen stoßen oft auf großen Widerstand in der Bevölkerung. Und so nehmen die Kommunen andere Flächen ins Visier, auf denen sich auch gut ein paar Wohnungen errichten ließen: zum Beispiel ungenutztes Brachland innerhalb der Städte oder am Stadtrand. Und neu erschlossene Grundstücke, die schon Bauland sind, aber trotzdem nicht bebaut werden.

          Dyrk Scherff
          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Das sind gar nicht so wenige. Und so steigt der Druck, diese Flächen zu bebauen. Das können die Kommunen allerdings nicht selbst tun, ihnen gehört das Land nicht. Die Eigentümer hingegen haben nicht immer Interesse, es zu bebauen. Wer es böse mit ihnen meint, behauptet, dass sie die Grundstücke nur besitzen, um mit ihnen auf Wertsteigerungen zu spekulieren, und nicht, um sie zu nutzen. Das ist in Großstädten mit schnell steigenden Bodenpreisen durchaus lukrativ. Daher sollen nun die Daumenschrauben angezogen werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Eine gute Nachricht: Von vielen Schäden kann sich die menschliche Leber, hier in einem 3D-Hologram zu sehen, erholen –  sofern diese frühzeitig behandelt werden.

          Volkskrankheit Fettleber : Gefahr im Oberbauch

          Sie ist weit verbreitet und wird dennoch viel zu selten erkannt: die Fettleber. Das kann für Betroffene schwere Folgen haben.

          Phänomen „Pop its“ : Es ploppt auf allen Schulhöfen

          „Pop its“ haben den Spielwarenmarkt im Sturm erobert – und das ganz ohne Werbung. Spielwarenhändler können sich den Erfolg kaum erklären. Geholfen haben TikTok und Corona.