https://www.faz.net/aktuell/finanzen/wie-die-niedrige-inflation-die-geldpolitik-durcheinanderbringt-16316629.html

Stagnation der Preise : Die niedrige Inflation verunsichert die Geldpolitik

Die Sonne scheint zwischen den beiden Gebäudehälften der Europäischen Zentralbank hindurch. Bild: dpa

Lange kämpften die Notenbanken gegen zu hohe Inflation. Nun ist sie zu niedrig, die Preise steigen nicht mehr schnell genug. Das bringt alles durcheinander.

          11 Min.

          Preissteigerungen? Das war mal. Beispiel Nudeln: Für die 500-Gramm-Packung Spaghetti wies die Stiftung Warentest vor vier Jahren einen Preis von 1,59 Euro aus. Diesen Betrag verlangt Edeka heute noch. Beispiel Duschgel: Da kostete eines im Oktober 2012 im Sonderangebot von Rewe 79 Cent pro Flasche, heute gibt es die gleiche Marke ebenfalls im Sonderangebot für 77 Cent. Kindermöbel, Flugtickets und weinhaltige Getränke – das sind nur einige der vielen Produkte, für die das Statistische Bundesamt in den vergangenen Jahren keine Preissteigerung gemessen hat.

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Über Smartphones und Computer, bei denen man die gleiche Leistung ein paar Jahre später deutlich billiger bekommt, muss man schon gar nicht mehr reden. Es sind vor allem die Mieten in großen Städten, die noch steigen – insgesamt aber bewegen sich die Preise deutlich langsamer nach oben, als es die Notenbanker gerne hätten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis