https://www.faz.net/aktuell/finanzen/wegen-grosser-rentenerhoehung-70-000-weitere-rentner-muessen-steuern-zahlen-13927008.html

Wegen großer Rentenerhöhung : 70.000 weitere Rentner müssen Steuern zahlen

  • Aktualisiert am

Wegen der hohen Rentenerhöhung müssen nächstes Jahr 70.000 Rentner mehr als bisher Steuern zahlen. Bild: dpa

Die kräftige Rentenerhöhung hat für viele Rentner unerfreuliche Folgen: Sie müssen im kommenden Jahr erstmals Steuern zahlen.

          1 Min.

          Die kräftige Rentenerhöhung wird für rund 70.000 Ruheständler zur Folge haben, dass sie im kommenden Jahr erstmals steuerpflichtig werden. Die betroffenen Senioren rutschten durch die Rentenerhöhung in die Steuerpflicht, weil ihre Einkünfte dann über dem steuerfreien Existenzminimum lägen, berichtet die „Bild“-Zeitung unter beruft sich auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag.

          Das Ministerium rechnet demnach allein durch die diesjährige Rentenerhöhung im kommenden Jahr mit Steuermehreinnahmen in Höhe von 310 Millionen Euro. Insgesamt sollen im kommenden Jahr 2016 bereits 3,9 Millionen Rentner steuerpflichtig sein. Das wäre rund jeder fünfte Rentner. Im Jahr 2011 seien erst 3,5 Millionen Rentner steuerpflichtig gewesen.

          Weitere Themen

          Vorsicht, grauer Markt!

          Hohe Risiken : Vorsicht, grauer Markt!

          Immer wieder erleiden Privatanleger hohen Schaden, weil sie auf windige Versprechen hereinfallen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband will dem nun ein Ende bereiten.

          Topmeldungen

          Jetzt auch ohne negativen Test: Eine U-Bahn in Zhengzhou am 5. Dezember

          Null-Covid-Politik beendet : Xi Jinpings rasante Corona-Kehrtwende

          Nach den Protesten gegen die Null-Covid-Strategie entscheidet Xi Jinping sich zur Flucht nach vorn. Was die Führung in Peking gestern noch als Ausdruck des überlegenen chinesischen Systems pries, wird nun korrigiert.
          Bundestrainer Hansi Flick

          „Volles Vertrauen“ : Hansi Flick bleibt Bundestrainer

          Hansi Flick tritt nach dem WM-Debakel nicht zurück: Das ist das Ergebnis eines Krisengesprächs mit der DFB-Spitze. Der Bundestrainer soll die Nationalelf zur Europameisterschaft 2024 im eigenen Land führen.
          Klimaaktivisten haben am 15. November 2022 ein Werk Gustav Klimts mit schwarzer Farbe beschmiert, einer klebte seine Hand daran fest.

          Soziale Systeme : Nützliche Radikale

          Schaden radikale Aktionen wie die der „Letzten Generation“ den Zielen einer Bewegung? Soziologen haben das untersucht und sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.