https://www.faz.net/aktuell/finanzen/was-immobilien-anfaenger-von-profis-lernen-koennen-17816790.html

Geldanlage : Was Immobilien-Anfänger von Profis lernen können

  • -Aktualisiert am

Berliner Mietshäuser: Mit dem Mietendeckel hat die Politik vielen Immobilienanlegern einen Strich durch die sicher geglaubte Rechnung gemacht. Bild: dpa

Ein für die Geldanlage geeignetes Mietshaus zu ergattern ist schwer genug. Glückt es endlich, fangen die Sorgen aber erst so richtig an. Doch es gibt einiges, was Laien von erfahrenen Anlegern abschauen können.

          4 Min.

          Immobilien sind zum begehrten Anlageobjekt geworden, doch sollten Käufer wissen, worauf sie sich einlassen. Sobald sie über den selbst genutzten Wohnraum hinaus weitere Objekte erwerben, wird die Sache nämlich noch anstrengender. In Zeiten nach wie vor niedriger Zinsen können Mietobjekte gute Renditen abwerfen, doch jeder Immobilien-Euro ist hart verdient. Das gilt für alle Phasen einer Immobilienanlage: Auswahl, Finanzierung, Kauf, die oft jahrzehntelange Haltedauer und den irgendwann anstehenden Verkauf oder das Vererben. Zeitraubend und nervenaufreibend ist schon die Suche nach einer vielversprechenden Immobilie und nach einem günstigen Kredit, ganz zu schweigen vom anschließenden Bieterkampf. Ist der Kauf endlich geglückt, kommen rasch neue Sorgen dazu.

          Mark Fehr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Von all dem kann Bauunternehmer Dieter Köster ein Lied singen. Er investiert etwa 20 Prozent des privaten Familienvermögens in Immobilien, ein weiterer Teil steckt in Aktien sowie natürlich im eigenen Unternehmen, das 1,3 Milliarden Euro Umsatz macht und 2000 Mitarbeiter beschäftigt. In einem Interview mit „wir – Das Magazin für Unternehmerfamilien“, das im F.A.Z.-Verlag erscheint, gibt Köster Praxistipps, die eine Vorstellung davon vermitteln, womit private Immobilienanleger sich Tag für Tag auseinandersetzen müssen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Ostentative Freude am Fahren: Toyota-Chef Akio Toyoda (rechts) und sein designierter Nachfolger Koji Sato im Firmenvideo

          Umweltfreundliche Autos : Toyota denkt anders

          Der japanische Marktführer hat den Trend zum Batterie-Elektroauto nicht verschlafen. Doch er geht seinen eigenen Weg – zahlt sich das aus?