https://www.faz.net/aktuell/finanzen/was-bei-immobilien-in-der-steuererklaerung-zu-beachten-ist-17888580.html

Anlage V wie Vermietung : Was Immobilieneigentümer für die Steuererklärung beachten sollten

  • -Aktualisiert am

Reetdach verspricht Rendite: Ferienhäuser, wie hier auf Sylt, lassen sich oft lukrativ vermieten – doch auch das Finanzamt will mitverdienen. Bild: Foto Daniel Pilar

Eigenheimbesitzer und Vermieter haben auch in Steuerfragen mehr Stress. Was nervt immer wieder, was ist in diesem Jahr neu, wo sind die Finanzämter besonders streng? Und welche strategischen Schritte empfehlen Steuerberater?

          6 Min.

          Wer ein Haus oder mehrere Häuser besitzt, hat viele Sorgen. Eine davon ist das Steuerrecht. Der Steuerberater Ulf Knorr von Ecovis aus Rostock berichtet von einem Ehepaar, das auf einem Grundstück ein Ferienhaus für die Vermietung an Gäste eingerichtet hat. Weil die beiden in ihrer Freizeit selbst Hand in Haus und Garten anlegten und das Projekt aus eigenen Mitteln finanzierten, zog sich die Renovierung über vier Jahre hin.

          Mark Fehr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Während dieser Zeit flossen keine Mieteinnahmen, sodass das Finanzamt die Kosten nur unter Vorbehalt zum Abzug zuließ. Erst als später tatsächlich Miete einging und eine positive Überschussprognose vorgelegt wurde, war der Fall auch für die Steuerbehörde klar. Das Beispiel zeigt, dass Immobilieneigentümer sich mit wichtigen Steuerfragen beschäftigen müssen – ob sie wollen oder nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Gas geben: Minister Habeck hat ein Konsortium mit TES-Geschäftsführer Alverà (rechts) ausgewählt, um in Wilhelmshaven ein schwimmendes LNG-Terminal zu bauen.

          Gasexperte Alverà : „Es gäbe genügend Gas für Europa“

          In diesem Jahr gibt Europa 1000 Milliarden Euro zusätzlich für seine Energie aus. Der Gasexperte Marco Alverà hat ein Rezept, wie Europa seine Gasversorgung schnell stabilisieren kann.
          Ein städtischer Wideraufbautrupp in Mykolaiv 60 Kilometer südöstlich von Cherson Ende August

          „Referenden“ in der Ukraine : „Ich gehe da nicht hin“

          Putin will Russlands Eroberungen im Osten und Süden der Ukraine annektieren. Dafür soll es jetzt fingierte Volksabstimmungen geben, aber eine Frau in Cherson sagt Nein. Ein Protokoll.
          Ab Juli 2023 werden keine neuen Karten mit Maestro-Funktion mehr ausgegeben.

          Ende eines Zahlungsmittels : Bye-bye, EC-Karte

          Eines der liebsten Zahlungsmittel der Deutschen wird abgeschafft: Bald gibt es keine Karten mit Maestro-Funktion mehr. Woran das liegt und was das für Kunden bedeutet.