https://www.faz.net/aktuell/finanzen/warum-die-inflation-besonders-jungen-leuten-zu-schaffen-macht-18109743.html

Steigende Preise : Die Angst der Jugend vor der Inflation

Junge Menschen sitzen am Mainufer im Frankfurter Ostend: Besonders Jüngere stellt die Inflation vor Probleme. Bild: Albermann, Martin

Vor allem jungen Leuten machen die hohen Preise zu schaffen. Trotzdem schränken sich die wenigsten ein. Warum?

          6 Min.

          Abends sitzen mehrere Freunde am Mainufer in Frankfurt und diskutieren laut. Alle sind unter 30 Jahre alt, alle haben eine Flasche Bier in der Hand, sie streiten lange und haben nur ein Thema: die Inflation. Da jammert der eine, dass die Flüge für den Urlaub in London so teuer sind. Da erzählt die andere, dass die Möbel für die neue Wohnung mit dem Freund plötzlich viel mehr kosten.

          Sarah Huemer
          Redakteurin im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die steigenden Preise beschäftigen gerade die ganze Nation. Besonders alarmiert sind aber die jungen Leute. 72 Prozent der Menschen unter 30 Jahren bereitet die Inflation Sorgen, mehr als den Menschen in anderen Altersgruppen. Das zeigt eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Onlinebrokers Flatex Degiro, deren Ergebnisse der F.A.S. exklusiv vorliegen. Unter denjenigen, die 60 Jahre oder älter sind, verunsichern die höheren Preise schon weniger. Da sind 57 Prozent alarmiert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schmerz lass nach: Der Blick auf die Kurse ist derzeit kein Vergnügen

          Spekulieren an der Börse : Der große Ausverkauf

          Per App in den Ruin: Die Generation Z erlebt ihren ersten Crash an der Börse. Das schnelle Zocken am Smartphone wird jetzt für viele zum Verhängnis. Und selbst Investment-Profis haben sich geirrt.
          Junge oder Mädchen? Manche junge  Menschen müssen das erst herausfinden.

          Transidentität : „Geschlecht ist ein Gefühl“

          Die Regierung möchte, dass jeder und jede künftig Mann oder Frau sein kann. Ganz wie er oder sie mag. Wir haben bei der Berliner Charité nachgefragt, ob das eine gute Idee ist.