https://www.faz.net/-gv6-aexf4

Technische Analyse : Defensive technische Wachstumsaktien im Fokus

  • -Aktualisiert am

Defensive technische Wachstumsaktien wie E.On und Diageo befinden sich im Fokus. Bild: Reuters

Wechsel im Topmanagement bei E.ON und die Markterwartung eines erfolgreichen Transformationsprozesses geben Rückenwind für die Arbeit an einem übergeordneten Kaufsignal. Und auch die Aktie der Diageo befindet sich weiter im Aufwärtstrend.

          4 Min.

          Während in Europa sowohl der marktbreite Stoxx 600 als auch viele Länderaktienindizes wie zum Beispiel der niederländische AEX und der deutsche DAX ihre technische Hausse – unterstützt von der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), den Konjunkturprogrammen und der ansprechenden Berichtssaison der Unternehmen – fortgesetzt haben, hat sich allerdings die Marktbreite, also die isolierte technische Lage der Einzelwerte, nicht (weiter) verbessert. Hier findet sich bereits die amerikanische „Tapering-Diskussion“ (das mögliche Zurückfahren der Anleihekäufe durch die US-Notenbank) wieder.

          Damit werden verstärkt ausgewählte defensive, technische Wachstumsaktien in den Fokus geschoben. Als Konsequenz bieten sich nur noch zwei Gruppen von Werten für technische Neupositionen an. Erstens die Standardwerte, die innerhalb einer intakten Hausse-Bewegung eine nicht-überkaufte Lage aufweisen und damit aufgrund eines höheren Kursziels einen technischen (Zu-)Kauf darstellen. Hierzu zählen zum Beispiel die Schweizer Nestlé (neues Kursziel: 120 bis 125 Schweizer Franken) und Roche Holding (380 Franken). Hinzu kommen die britische Diageo (3900 Pence) und Linde (275 Euro). Die zweite Gruppe von Titeln für Neupositionen sind Werte, die seit Quartalen nicht an der Gesamtmarkt-Hausse teilgenommen haben und jetzt (erst) „loslaufen“. Dazu gehören sowohl die französische Danone (nächstes technisches Etappenziel: 70 Euro) als auch die deutsche E.ON (nächstes technisches Etappenziel: 12 Euro).

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Drei Jahre lang, lebte Daniela am Frankfurter Flughafen aus zwei Koffern (Symbolbild).

          Leben im Flughafen Frankfurt : Ohne Perspektive im Tarnmodus

          Drei Jahre hat Daniela im Frankfurter Flughafen gelebt. Alles, was sie besaß, steckte in zwei Koffern. Dass sie obdachlos war, versuchte sie dabei zu verheimlichen. Eine Geschichte vom Absteigen und Aufstehen.
          Türkischer Präsident Erdogan

          Türkischer Präsident Erdogan : Der Wert der Zurückhaltung

          Der türkische Präsident Erdogan nimmt Abstand von der Ausweisung westlicher Diplomaten. Eine von ihnen verfasste Erklärung wertet er als Einlenken.