https://www.faz.net/-gv6-9n7j2

Deutsche Bank : Großaktionäre zielen auf Aufsichtsratschef Achleitner

Unruhe in der Deutschen Bank: Auch die Aufsicht dringt auf eine Regelung der Nachfolge im Aufsichtsratsvorsitz. Der Aktienkurs fällt tief wie nie. Der Wertverlust belastet viele Mitarbeiter.

          3 Min.

          Großaktionäre der Deutschen Bank zählen vor der Hauptversammlung den Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Achleitner an. Der seit Juni 2012 an der Spitze des Aufsichtsrats stehende Achleitner solle turnusgemäß auf der Sitzung des Kontrollgremiums, einen Tag vor der stattfindenden Hauptversammlung, erläutern, wie er sich seine Nachfolge vorstelle, hieß es aus Aufsichtsratskreisen. Ein Sprecher der Bank wollte sich dazu nicht äußern.

          Hanno Mußler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Markus Frühauf

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Auf einen Nachfolgeplan Achleitners pochten nicht nur Großaktionäre, sondern auch die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB), sagten Großaktionäre der F.A.Z. weiter. Da Achleitners Amtszeit noch bis zum Jahr 2022 läuft, wäre das Drängen der Aufsicht zu diesem frühen Zeitpunkt ein Zeichen dafür, dass die Bankenaufseher eine vorzeitige Ablösung Achleitners befürworteten. Gewöhnlich wird die Nachfolgeplanung für eine derartige Führungsaufgabe rund ein Jahr vor Auslaufen der Amtszeit konkret.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.