https://www.faz.net/aktuell/finanzen/volker-looman/wie-die-gmbh-fuer-immobilienbesitzer-zur-steuerfalle-werden-kann-18624645.html

Immobilienbesitzer : Wie die GmbH zur Steuerfalle wird

Baustelle GmbH: Die Anlage von Mietanlagen muss gründlich analysiert werden. Bild: dpa

Eine Kapitalgesellschaft gründen, um als Immobilienbesitzer Steuern zu sparen? Warum das keine gute Idee ist und sogar gefährlich werden kann.

          5 Min.

          Liebe Landlords, werte Vermieterinnen! Ich habe keine Ahnung, wie Sie Ihre vermieteten Immobilien verwalten, ob Sie die Häuser und Wohnungen im Privatvermögen halten oder in eine Kapitalgesellschaft gepackt haben. Nur eines weiß ich: Wenn Sie vorhaben, in den nächsten Tagen eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu gründen, um Steuern zu sparen, dann sollten Sie sich die Geschichte noch einmal genau überlegen. Es droht die große Gefahr, bei dieser Sache gewaltig auf die Nase zu fallen. Hier sind die Beweise für meine Bedenken.

          Volker Looman
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Ein vermögender Anleger ist 50 Jahre alt und besitzt Immobilien im Wert von drei Millionen Euro. Es handelt sich um drei Objekte, die jährliche Mieten in Höhe von 150.000 Euro abwerfen. Der Anleger verdient 250.000 Euro pro Jahr, sodass die Mieten dem Spitzensteuersatz von 45 Prozent und Solidaritätszuschlag von 5,5 Prozent unterliegen. Das sind 47,475 Prozent, sodass es kein Wunder ist, dass der Vermieter für Vorschläge empfänglich ist, diese Last zu senken. Das ist die Stunde von Finanz- und Steuerberatern, die sich auf die Gründung und den Verkauf von Immobilien-Gesellschaften spezialisiert haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.