https://www.faz.net/aktuell/finanzen/volker-looman/
Wie sieht eine ideale Rollenverteilung aus? (Symbolbild)

Gemeinsame Finanzierung : Wem soll das Haus gehören?

Wer trägt wie viel bei? Und wie vergütet man Hausarbeit? Gerade wenn ein Ehepartner in Teilzeit arbeitet, stellen sich beim gemeinsamen Immobilienkauf viele Fragen.

FAZ.NET Marktübersicht : Alles im Blick

Welche Aktien sind besonders gefragt? Welcher Fonds eignet sich für mich? Und wo stehen eigentlich die Kurse? Diese Informationen und mehr auf den Kursseiten.
Trotz Kuschellaune: Diese beiden sollten auch an den Güterstand, den Haushalt und den Nachlass denken.

Gütertrennung in jungen Ehen : Liebe vergeht, Vermögen besteht!

Wie können junge Leute, die zusammenleben, ihre Finanzen regeln? Was passiert mit dem Vermögen, wenn die Beziehung scheitert oder einer der beiden stirbt? Nur ein ganzheitlicher Blick auf das „Paket“ hilft weiter.

Alle Finanz-Services auf einen Blick

  • DAX ®
  • MDAX ®
  • E-STOXX 50 ®
  • DOW JONES
  • F.A.Z.-Index
  • EUR/USD
  • EURO-BUND-FUTURE
  • Gold USD
-- -- (--) 02.10.2022, 02:07:29 Uhr
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008 Wertpapiertyp: Index Währung: Punkte
  • 1T
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
  • 10J

Seite 1/4

  • Was sich die Fonds mancher genossenschaftlicher Banken zusammengezimmert haben, stellt das Unvermögen vieler Mitbewerber noch in den Schatten.

    Geldanlage : Hände weg von teuren Dachfonds!

    Banken werben bei arglosen Anlegern für Dachfonds und Rentenversicherungen. Unser Experte zeigt auf, warum sie die perfekte Geldvernichtung sind.
  • Auch bei höheren Zinsen noch bezahlbar? Neubau-Idylle am Dresdner Stadtrand

    Hauskauf : Was tun, wenn die Kreditzinsen steigen?

    Die Kreditzinsen steigen. Das ruft die Bausparkassen auf den Plan, die zum Abschluss hoher Bausparverträge raten, um nach Auslaufen der Zinsbindung nicht mehr zahlen zu müssen. Aber lohnt sich das wirklich?
  • Männer und Frauen passen nicht zusammen – der legendäre Ausspruch von Evelyn Hamann im Film von Loriot gilt besonders in Finanzangelegenheiten.

    Vermögensverteilung und Ehe : Liebe und Geld sind das letzte Tabu!

    Wenn Eheleute über die gemeinsamen Kapitalanlagen uneins sind, müssen wir über Geld reden. Die Aufteilung des ehelichen Vermögens kann die Liebe retten. Aber wie soll das fair vonstatten gehen?
  • Wem Sie am Ende wie viel Geld geben, entscheiden Sie selbst.

    Anlageberatung : Übereilte Flucht vor Negativzinsen

    Wer einen größeren Betrag anzulegen hat, sollte Banken und Verwaltern nicht zu viel freie Hand lassen. Genaue Aufträge vermeiden es nämlich, überhöhte Kosten zu fabrizieren.
  • Straße der Industriekultur: Die alte Malzfabrik „Malzwolff“ in Erfurt

    Immobilien : Welche Gefahren bei denkmalgeschützten Anlagen lauern

    Objekte, die unter Denkmalschutz stehen, sind besondere Investitionen – die alte Mälzerei in Erfurt ist ein Beispiel. Doch hohe Nebenkosten, stagnierende Immobilienwerte und überteuerte Einstiegspreise können den Ertrag schmälern.
  • Köln glänzt mit den drei Kranhäusern am Rhein – und mit finanziellen Lebensweisheiten.

    Privatvermögen : Gute Schulden, schlechte Schulden

    Rote Zahlen sind Teufelszeug? Nicht immer! Entscheidend ist, was mit dem Geld gemacht wird. Denn manchmal bringen neue Schulden auch eine gewisse Erleichterung.
  • In der Krise gilt mehr denn je: Genau überlegen, wie das Vermögen aufgeteilt werden soll.

    Strukturierter Vermögensaufbau : Streuen, streuen, streuen!

    Sie sollten einen Plan haben, was mit Ihrem Vermögen in Zukunft passieren soll. Sonst werden Sie sich um den Schlaf bringen. Schließlich ist nichts im Leben sicher. Am allerwenigsten die eigenen Geldanlagen.
  • Gut ausgestattet im Alter? Auch als junger Mensch sollte man diese Perspektive nicht aus den Augen verlieren.

    Wer bezahlt die Zeche? : Wie eine faire Rente funktionieren kann

    Über die Höhe der gesetzlichen Rente wird viel und heiß diskutiert: Will man sie für Geringverdiener aufbessern, hat das seinen Preis. Vor allem junge Menschen sollten sich nicht unter Wert verkaufen.
  • Wohin mit dem Geld im Ruhestand?

    Abgesicherter Ruhestand : Klammern Sie sich nicht an Ihr Vermögen!

    Sein Vermögen schon zu Lebzeiten aufzuteilen, hat viele Vorteile. Wie viel Kapital kann den Kindern und Enkeln zufließen – und wie viel brauchen Sie selbst für einen komfortablen Lebensabend? Diese Fragen gilt es zu beantworten.
  • Mit dem Erbe von Immobilien geht nicht immer die Sonne auf.

    Immobilienerbe : Lieber Aktien als Betongold

    Wer nach einem Erbfall plötzlich Immobilienbesitzer ist, hat oft genug wenig Grund zur Freude. Der Umtausch in Aktien kann helfen. Das gilt besonders für Erbengemeinschaften, denn da kann es schnell kompliziert werden.
  • Abwarten und auf den Bankberater hören? Das ist selten die beste Anlagestrategie.

    Verwahrgebühren : Was nun, reicher Mann?

    Bankkunden ärgern sich über Verwahrgebühren. Doch die Alternativen sind mit Risiken verbunden und sollten mit Vorsicht genossen werden. Das gilt vor allem für die Angebote des Bankberaters.