https://www.faz.net/-gv6-97t7g

Amerikanische Wirtschaft : Wann kommt die Rezession?

Zentrale der Fed in Washington Bild: Reuters

Mit hoher Aufmerksamkeit beobachten die Finanzmärkte die Renditekurve am amerikanischen Markt für Staatsanleihen: Sie eignet sich gut als Indikator für Rezessionen und verspricht eine gute Nachricht. Sowie eine schlechte.

          3 Min.

          Die gute Nachricht lautet: Die amerikanische Wirtschaft steht nicht vor einem Absturz in die Rezession. Die schlechte Nachricht lautet: Der nunmehr seit rund neun Jahren währende Konjunkturaufschwung könnte in den kommenden Monaten an Kraft verlieren. Diese Prognosen stammen nicht aus einer Glaskugel, sondern aus einer Analyse der Renditeabstände zwischen langlaufenden und kurzlaufenden amerikanischen Staatsanleihen. Wie alle Konjunkturindikatoren ist auch der Renditeabstand nicht hundertprozentig zuverlässig, aber er war in den vergangenen Jahrzehnten schon ziemlich gut. Das zeigt eine aktuelle Arbeit aus der Federal Reserve Bank of San Francisco.

          Seit Monaten schauen viele Marktteilnehmer misstrauisch auf die Entwicklung der Renditen am Markt für amerikanische Staatsanleihen, denn die Renditen für Papiere mit kurzen, zweijährigen Laufzeiten sind deutlich stärker gestiegen als die Renditen für die vielbeachteten zehnjährigen Staatsanleihen. Die Differenz zwischen den zehnjährigen und den zweijährigen Papieren ist, wie die Grafik zeigt, mit rund 0,65 Prozentpunkten derzeit positiv, aber sie ist in den vergangenen Monaten deutlich gefallen, und sie liegt deutlich unter ihrem langfristigen Durchschnittswert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
          In Schieflage: Hauptsitz der Awo Frankfurt an der Henschelstraße

          Awo Frankfurt : Dokument der Maßlosigkeit

          Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt fasst in seinem Zwischenbericht nüchtern zusammen, was die Sonderprüfung des Kreisverbands Frankfurt ergeben hat. Die beschriebenen Zustände grenzen ans Absurde.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.