https://www.faz.net/-gv6-a5y85

Undurchsichtige Auskunftei : Entmachtet die Schufa!

  • -Aktualisiert am

Eine Geschäftsstelle der Schufa in Berlin Bild: dpa

Ein unabhängiger Bonitätswächter ist wichtig für die Wirtschaft. Doch die Schufa ist zu mächtig, zu intransparent und nicht vertrauenswürdig genug.

          1 Min.

          Sie ist Deutschlands mächtigste Auskunftei: Die Schufa. Für Millionen Menschen hängen von ihr wichtige, alltägliche Dinge ab: Der Handyvertrag, die neue Wohnung oder ein Kredit. Um es vorwegzunehmen: Es ist wichtig, dass es eine unabhängige Stelle gibt, welche die Kreditwürdigkeit und damit das Risiko zwischen Geschäftspartnern bewerten kann. Dazu sollte diese Instanz aber selbst vertrauenswürdig sein, und das ist die Schufa nicht.

          Wie der Score entsteht? Unklar. Möchte ich eine kostenlose Auskunft darüber haben, wie hoch mein persönlicher Score ist, befindet sich das dafür nötige Dokument wie bei einer Drückerkolonne so versteckt, dass es Anleitungen im Internet gibt, wo man die kostenlose Auskunft denn findet.

          Die Wahrscheinlichkeitsberechnung gibt dann jemanden einen höheren Score, der zehn Kredite bedient, als jemand, der noch nie einen Euro Schulden hatte. Diese Intransparenz ist das Problem. Seinen eigenen Score zu verbessern gleicht einer Ochsentour. Hier muss nachgebessert werden und die Auskunfteien zu mehr Transparenz verpflichtet werden. Denn mehr Transparenz bedeutet bessere Kontrolle und damit weniger Macht für die Schufa.

          Franz Nestler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Metzler-Bank wird Aktiengesellschaft

          Größter Umbau seit 1986 : Metzler-Bank wird Aktiengesellschaft

          Die neue Struktur soll zur zwölften Generation der Familie von Metzler passen, von der drei Mitglieder Bankeigner bleiben. Aber ein Risiko ist: Die Kunden könnten Vorstandsmitglieder geringer achten als persönlich haftende Gesellschafter.

          Topmeldungen

          Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gehen am Abend kurz vor Beginn der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie durch die Innenstadt von Hannover.

          Einheitliche Corona-Regeln : Wann kommt die bundesweite Notbremse?

          Das Kabinett hat die bundesweite Notbremse beschlossen. Bis das Gesetz durch das Parlament kommt, dauert es aber noch. Denn die Opposition will nicht, dass die Beratungsfrist verkürzt wird.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.