https://www.faz.net/-gv6-a5gq1

TV-Kosten im Vergleich : Wer Kabel schaut, zahlt drauf

Qual der Wahl: Für den TV-Empfang gibt es viele Alternativen. Bild: dpa

Wie kommt das Fernsehen günstig ins Haus? Das Internetportal Verivox hat die Konditionen für vier Empfangswege verglichen. Eine Erkenntnis: TV via Internet wird immer beliebter. Hier der große Preisvergleich für Antenne, Internet, Satellit, Kabel & Co.

          4 Min.

          Auch wenn Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime oder Disney Plus eine immer dominantere Rolle für die Unterhaltung der Deutschen spielen: Das sogenannte lineare Fernsehen ist noch nicht tot. Dieses lineare Fernsehen, also das normale Programm der öffentlich-rechtlichen und der privaten Sender, kommt heute auf mehr Wegen ins Haus als im vordigitalen Zeitalter.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zu den klassischen Empfangsarten – Antenne, Kabel und Satellit – gesellt sich Internet-TV, entweder im Paket über den Onlinezugangsanbieter oder über offene Internetangebote. Wer die Wahl hat, muss sich nicht unbedingt quälen – zumal das zur Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 gehörende Vergleichsportal Verivox jetzt eine umfangreiche Aufstellung zu den Kosten erstellt hat. Die Untersuchung, die der F.A.Z. vorliegt, zeigt vor allem zweierlei: Kabel ist der teuerste Zugangsweg. Und wer TV in sehr guter Qualität sehen oder auch Privatsender haben will, muss zahlen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

          Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

          Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?