https://www.faz.net/aktuell/finanzen/trump-und-die-boerse-der-volfefe-praesident-16378108.html
Nobert Kuls (nks.)

Trump und die Börse : Der Volfefe-Präsident

  • -Aktualisiert am

Tweets gibt es von ihm meist täglich. Bild: Reuters

Die Börsen stehen im Bann von Trumps Tweets. Sie schlagen häufig mitten im Handel ein, was für heftige Reflexreaktionen sorgt. Wie es letztlich ausgehen wird, ist völlig unklar.

          1 Min.

          Die Analysten der Investmentbank JP Morgan beweisen mit ihrer neuen Index-Kreation Sinn für Humor. „Volfefe“ ist ein Wortspiel mit dem Begriff „Volatilität“ und einem der bizarreren Tweets des amerikanischen Präsidenten: „Covfefe“ – ein wahrscheinlich auf einen Tippfehler von Donald Trump zurückgehendes inhaltsfreies Kunstwort.

          Der Trend des Volfefe-Barometers bietet wenig Anlass zum Schmunzeln. Trump sorgt mit einer steigenden Zahl von Tweets für wachsende Kursschwankungen an den Finanzmärkten. Verwundern sollte das niemand. Hohe Volatilität ist ein Ausdruck steigender Verunsicherung. Chaos und Verwirrung sind zentrale Elemente von Trumps Politik. Das gilt für seinen Umgang mit Mitarbeitern und ausländischen Regierungen und auch für die Börsen. Auch hier schert sich Trump wenig um Gepflogenheiten.

          Seine Tweets schlagen häufig mitten im Handel ein, was für heftige Reflexreaktionen sorgt. Die Börsen stehen im Bann der Tweets. Wie es letztlich ausgehen wird, ist völlig unklar. Nur eines scheint sicher: Bis mindestens zu den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr werden Anleger mit höherem „Volfefe“ leben müssen.

          Norbert Kuls
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Banken im Rezessionssog

          FAZ Plus Artikel: Sorgen vor Abschwung : Banken im Rezessionssog

          Die Aktienkurse sind unter Druck geraten. Die Berater von BCG sehen Herausforderungen. Im Vergleich zu Frankreich, Großbritannien und Skandinavien sind die Ertragsmargen auf dem deutschen Bankenmarkt erheblich geringer.

          Uniper-Aktie auf Achterbahnfahrt

          Gaskrise : Uniper-Aktie auf Achterbahnfahrt

          Der Aktienkurs des von der Gaskrise schwer getroffenen Energieriesen Uniper fiel am Vorabend um 28 Prozent. Am Dienstag ging es zeitweilig wieder um 10 Prozent nach oben.

          Topmeldungen

          Frankfurter Bankenviertel

          Sorgen vor Abschwung : Banken im Rezessionssog

          Die Aktienkurse sind unter Druck geraten. Die Berater von BCG sehen Herausforderungen. Im Vergleich zu Frankreich, Großbritannien und Skandinavien sind die Ertragsmargen auf dem deutschen Bankenmarkt erheblich geringer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.