https://www.faz.net/-gv6-9iljl

Prämien im Überblick : Was Verbraucher beim Autokauf 2019 beachten müssen

Geparkt und eingeschneit: Gebrauchtwagen in Sachsen Bild: dpa

Viele Deustche haben im vergangenen Jahr wegen der Dieselaffäre mit einem Autokauf gewartet, zu vieles war unsicher. Nun können einige Autokäufer sogar von den Fahrverboten profitieren. Herausforderungen und Prämien im Überblick.

          3 Min.

          Viele Autofahrer haben im vergangenen Jahr noch abgewartet, sich ein neues Auto zu kaufen. Zu vieles war unsicher. Kommen jetzt Fahrverbote für ältere Diesel in Großstädten wie Frankfurt? Welche Auswirkungen hat das neue Abgas-Messverfahren WLTP? Die Autohersteller und ihre Autobanken wollen deshalb 2019 den Absatz wieder stärker anschieben. Neben den allgemeinen Prämien gebe es noch eine Vielzahl von regionalen Sonderangeboten zur Finanzierung und zum Leasing, berichtet Heinz-Peter Renkel, der Geschäftsführer des Verbands der Banken der Automobilwirtschaft. Negativzinsen beim Autokauf, wie sie Daimler zwischenzeitlich mal zur Förderung des Absatzes bestimmter Modelle eingeführt hatte, gebe es jetzt zwar nicht, sagt Renkel. Aber bis hinab zur Null-Prozent-Finanzierung reichten die Konditionen. Zum Teil würden auch Zusatzleistungen kostenlos gewährt, beispielsweise weitergehende Garantien oder Wartungsleistungen, wie ein Sprecher der VW Bank berichtet.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Für Verbraucher dürften beim Neuwagenkauf die politisch erwirkten Prämien interessant sein – beim Kauf von Gebrauchtwagen hingegen wird mancher Interessent vielleicht abwägen, ob der Preisverfall bei älteren Dieselfahrzeugen diese Autos trotz der vielen Ungewissheiten doch interessant machen könnte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ganz in Schwarz: Sicherheitskräfte eskortieren zwei mutmaßliche Ehefrauen von IS-Kämpfern durch ein Lager im Nordosten Syriens.

          Prozess für IS-Rückkehrerin : Sarah war im Krieg

          Sie lebte im beschaulichen Konstanz und war eine gute Schülerin. Dann machte sich die 15 Jahre alte Gymnasiastin auf den Weg zum „Islamischen Staat“ in Syrien – nun steht sie vor Gericht.