Devisen und Währungen: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Devisen und Währungen

  33 34 35 36 37 ... 69  
   
Sortieren nach

Devisenmarkt Kanada-Dollar erstaunlich robust gegen den Greenback

Nachdem hohe Geldmengen und tiefe Zinsen lange Zeit als positiv betrachtet wurden, hat sich die Einschätzung sowohl bei den Zentralbanken als auch bei immer mehr Marktteilnehmern ins Gegenteil verkehrt. Auch in Chile und Kanada. Mehr

11.06.2008, 13:35 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt In Skandinavien zeigt sich der Preisauftrieb

Die skandinavischen Währungen wertenten in den vergangenen Jahren gegen den Dollar auf und liefen gegen den Euro mehr oder weniger stark schwankend seitwärts. Im Moment scheint der Preisauftrieb etwas stärker zu sein als in der Eurozone. Mehr

10.06.2008, 14:40 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Neue Probleme ändern nichts am Aufwertungsdruck für Chinas Währung

Das Tempo der Aufwertung des Renmimbi zum Dollar hat sich zuletzt wieder abgeschwächt. Doch trotz der wachsenden volkswirtschaftlichen Ungleichgewichte dürfte der Anstieg der chinesischen Landeswährung letztlich anhalten. Mehr

06.06.2008, 20:29 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Amerikanische Finanzwerte noch nicht aus dem Schneider

Wenn die Kursentwicklung von Finanzwerten als vorlaufender Indikator für die Wirtschaft gilt, so steht es nicht gut um die Vereinigten Staaten. Dort stehen sie unter Druck. Die Bilanzen sind optisch geschönt, der Verschuldungsgrad steigt. Mehr

04.06.2008, 15:14 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Bernanke auf Kurswechsel beim Dollar

Sah es am Dienstagvormittag noch nach einem anderen guten Tag für den Euro aus, brachten explizite Äußerungen des amerikanischen Zentralbankchefs zur Dollarschwäche eine klare Wende. Beobachter spekulieren auf einen Kurswechsel der Notenbank. Mehr

03.06.2008, 20:11 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Risikoaversion & Inflation beflügeln den Schweizer Franken

Aufgrund neuer Sorgen über Dauer und Tiefe der Kreditkrise werten Währungen wie der Schweizer Franken etwas auf. Dessen Zugewinne werden auch vom Überschuss im Außenhandel sowie kurzfristig von einer überraschend hohen Inflation getragen. Mehr

03.06.2008, 10:02 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Bradford & Bingley schwächt das Pfund wieder

Schwache Konjunkturdaten und neue Sorgen über die Kreditkrise lassen das Pfund wieder schwächeln. Bradford & Bingley hat eine Gewinnwarnung herausgegeben, der Aktienkurs bricht ein. Und die Zahl der genehmigten Hypothekenkredite schrumpft drastisch. Mehr

02.06.2008, 13:02 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Der Dollar macht kurzfristig Boden gut

An den internationalen Finanzmärkten ist zumindest kurzfristig der Optimismus wieder zurückgekehrt. Von dieser Entwicklung profitiert auch der Dollar. Dallas Federal Reserve Bank President Richard Fisher spricht über Zinserhöhungen. Mehr

29.05.2008, 11:52 Uhr | Finanzen

Finanzmärkte Japans' Währungspuffer und die Börse

Die Entwicklung des Yen spielte in der Vergangenheit zumindest für internationale Anleger eine wichtige Rolle für die an der japanischen Börse erzielbaren Erträge. Die Bedeutung der fundamentalen Entwicklung dürfte aber zunehmen. Mehr Von Alec Young

28.05.2008, 16:40 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Forint relativ stark gegen den Euro

Der ungarische Forint verbuchte in den vergangenen Wochen gegen den Euro deutliche Kursgewinne, obwohl die Wirtschaft nicht rund läuft. Auf der anderen Seite erhöht die Zentralbank den Leitzins, um die Inflation zu bekämpfen. Mehr

27.05.2008, 15:20 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Uneinige Notenbank macht Ukraines Währung zum Spekulationsobjekt

In der ukrainischen Notenbank besteht Uneinigkeit über die richtige Währungspolitik. Ein Aufsichtsgremium will die beschlossene Aufwertung der Hryvnia rückgängig machen. Ukraines Landeswährung reagiert darauf mit volatilen Ausschlägen. Mehr

23.05.2008, 18:42 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Australischer Dollar setzt Aufwertungstrend fort

Der australische Dollar wertet gegen sein amerikanisches Pendant weiter auf und erreicht neue Kursrekorde. Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten gibt es auf dem Fünften Kontinent eher Zinserhöhungs- als Zinssenkungsphantasie. Mehr

20.05.2008, 17:25 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Wird der „Kiwi-Dollar“ demnächst „geröstet“?

Der Neuseeland-Dollar profitierte in den vergangenen Jahren vom Zinsvorsprung zu anderen Währungen. Wegen der schwächelnden Wirtschaft im Land am anderen Ende der Welt und des Leistungsbilanzdefizits wird er kritisch betrachtet. Mehr

19.05.2008, 14:47 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Slowakische Krone eilt von einem Rekord zum nächsten

Die slowakische Krone beweist gegenüber dem Euro schon seit Jahren Stärke. Und mit der sich abzeichnenden Einführung des Euro hat sich dieser Trend jetzt noch einmal verstärkt. Mehr

16.05.2008, 14:52 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Der Yuan wird langsam stärker

Das verheerende Erdbeben in China brachte auch die Finanzmärkte im Land durcheinander. Dennoch deutet die längerfristige Tendenz darauf hin, dass der Yuan stärker wird. Offen ist unter Devisenexperten allerdings, wie schnell die Aufwertung verlaufen wird. Mehr Von Claus Tigges

13.05.2008, 18:35 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Ukrainische Währung hat Kurskorridor verlassen

Die Landeswährung der Ukraine ist zum Dollar aus einem seit Jahren gültigen engen Kursband ausgebrochen. Ob der Aufwertungskurs Bestand hat, hängt aber auch davon ab, wie es mit Inflation und Leistungsbilanz weiter geht. Mehr

02.05.2008, 21:11 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Der Dollar zeigt sich etwas erholt

Schwindende Zinsvorteile schwächten zusammen mit der schwachen Wirtschaft den Dollar gegen den Euro. Nun nehmen entsprechende Erwartungen ab. Das scheint den Dollar in einem veränderten Umfeld zumindest ansatzweise zu stabilisieren. Mehr

29.04.2008, 13:38 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Ifo bringt dem Euro kurzfristig die ersehnte Erleichterung

Hat der Euro noch vor zwei Tagen aufgrund der frisch aufgekommenen Zinserhöhungsphantasie ein neues Rekordhoch von 1,6018 Dollar markiert, so gerät er am Donnerstag nach einem schwachen Ifo-Index zumindest kurzfristig in die Defensive. Mehr

24.04.2008, 12:14 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Der Euro steigt erstmals über 1,60 Dollar

Der Euro ist am Dienstag erstmals vorübergehend über die symbolträchtige Marke von 1,60 Dollar geklettert. Die europäische Währung kostete damit so viel wie noch nie seit ihrer Einführung. Auch der Ölpreis erreichte zuvor mit mehr als 118 Dollar pro Barrel ein neues Rekordniveau. Mehr Von Daniel Mohr und Benedikt Fehr

22.04.2008, 23:13 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Volatilität am Devisenmarkt hält Carry Trader in Atem

In den vergangenen Jahren zogen die sogenannten Carry Trades immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. Es kamen sogar Zertifikate „für den kleinen Mann“ auf den Markt. Allerdings sind solche Strategien inzwischen riskanter geworden. Mehr

22.04.2008, 14:15 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Carry-Trades sind kurzfristig wieder en vogue

Finanzkrise hin oder her, der Risikoappetit ist wieder da. Er zeigt sich nicht nur an den Börsen, sondern auch am Devisenmarkt: Seit genau vier Wochen kennt der niedrig verzinsliche Yen nur eine Richtung, nämlich nach unten. Mehr

17.04.2008, 17:07 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Neuseeland-Dollar ist korrekturanfällig

Der Neuseeland-Dollar profitierte in den vergangenen Jahren vom hohen Zinsvorsprung. Wegen der schwächelnden Wirtschaft im Land am anderen Ende der Welt und des starken Leistungsbilanzdefizits erhält er zunehmend Gegenwind. Mehr

15.04.2008, 16:45 Uhr | Finanzen

Devisenmarkt Aufwertung asiatischer Währung Belastungsprobe für Finanzmärkte

Als Mittel zur Inflationsbekämpfung dürften asiatische Länder ihre Währungen bald deutlich aufwerten lassen. Laut UBS könnte diese Veränderung erhebliche Konsequenzen für das globale Wachstum und die Finanzmärkte haben. Mehr

14.04.2008, 13:12 Uhr | Finanzen

Währung Die Slowakei will den Euro

Bislang wird in 15 europäischen Ländern mit dem Euro bezahlt. Als nächstes will die Slowakei Anfang 2009 den Euro einführen. Zu den Hürden zählt neben der Inflation auch die Neuverschuldung. Die Kommission wird im Mai einen sogenannten Konvergenzbericht vorlegen, der die Euro-Reife bewertet. Mehr

05.04.2008, 16:49 Uhr | Wirtschaft

Devisenmarkt Die türkische Lira hat mehrere offene Flanken

Die türkische Lira hat in diesem Jahr schon 17 Prozent gegenüber dem Euro an Wert verloren. In den vergangenen Tagen hat sich die Notiz wieder etwas erholt. Aber nach wie vor sprechen einige Argumente gegen die türkische Landeswährung. Mehr

04.04.2008, 10:35 Uhr | Finanzen
  33 34 35 36 37 ... 69  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z