Rüstungsindustrie: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Merkel in Meseberg „Zu viele Waffen in Libyen“

Man müsse dringend eine politische Lösung finden, fügte die Kanzlerin vor den in Deutschland akkreditierten Botschaftern hinzu: „Deshalb muss es eine Umsetzung des Waffenembargos geben, um einer weiteren Eskalation entgegenzuwirken.“, fordert Merkel. Mehr

09.07.2019, 18:41 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Rüstungsindustrie

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Kabinett verschärft Regeln Rüstungsindustrie findet neue Exportrichtlinie „unangemessen“

Die Bundesregierung hat die Richtlinien für Rüstungsexporte verschärft. Die Industrie kritisiert die neuen Regeln und befürchtet Wettbewerbsnachteile für Deutschland. Mehr

26.06.2019, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Amerikas Rüstungsindustrie „Europa ist für uns jetzt richtig groß“

Die Europäer haben „großen Appetit“ auf Kampfflieger und Raketenabwehrsysteme, berichten Amerikas Rüstungsunternehmen. Als Grund führen sie an: „Iran ist unserer bester Partner für die Geschäftsentwicklung.“ Mehr

24.06.2019, 08:12 Uhr | Wirtschaft

Anschläge verhindern Schweizer stimmen für schärferes Waffenrecht

Mit diesem Schritt folgt die Schweiz der Europäischen Union, die mit dem 2017 eingeführten strengeren Waffenrecht Anschläge wie in Paris verhindern will. Bei einem „Nein“ wäre die Mitgliedschaft der Schweiz im Schengen-Abkommen gefährdet gewesen, das Grenzkontrollen zwischen den teilnehmenden Ländern aufhebt. Mehr

20.05.2019, 10:07 Uhr | Politik

Mit rund 64 Prozent Schweizer stimmen für schärferes Waffenrecht

Die Eidgenossen haben sich den Verbleib im Schengen-Raum gesichert: Eine Mehrheit sprach sich für die Übernahme der verschärften Waffenrichtlinie der EU aus. Bei einer Ablehnung wäre die Mitgliedschaft automatisch nach sechs Monaten erloschen. Mehr Von Johannes Ritter, Zürich

19.05.2019, 18:10 Uhr | Politik

EU und Schweizer Waffenrecht Der Wilhelm-Tell-Mythos

Am Sonntag stimmen die Schweizer darüber ab, ob sie die EU-Waffenrichtlinie übernehmen. Das Votum ist aber nur das Vorspiel für eine viel wichtigere Entscheidung. Provoziert die Schweiz einen Bruch mit der EU, oder nähert sie sich an? Mehr Von Johannes Ritter, Zürich

14.05.2019, 06:29 Uhr | Politik

„Eiserner Thron“ in Berlin Bündnis protestiert gegen Waffenhandel

Die Aktion solle Menschen bewegen, bei der Europawahl ihre Stimme abzugeben und so eine starke Front gegen Waffenhandel zu ermöglichen, so die Sprecherin der Aktion. Mehr

12.05.2019, 12:50 Uhr | Politik

Neue Waffenrechte in Brasilien Vier Waffen für zu Hause

Brasiliens ultrarechter Staatschef Jair Bolsonaro lockert per Dekret die Regeln zum Waffenbesitz. Künftig können Brasilianer über 25 Jahren ohne Vorstrafen bis zu vier Schusswaffen zu Hause aufbewahren. Experten befürchten einen weiteren Anstieg der Gewaltverbrechen. Mehr

08.05.2019, 08:34 Uhr | Gesellschaft

Versammlung der Waffenlobby Trump will internationalen Waffenhandelsvertrag kündigen

Die einflussreiche Waffenlobby NRA fürchtet, dass es durch den internationalen Waffenhandelsvertrag zu einer Einschränkung des Grundrechts auf Waffenbesitz kommen könnte. Bei der Jahresversammlung in Indianapolis kündigte Donald Trump an, er wolle dafür sorgen, dass der Waffenhandelsvertrag ATT nicht ratifiziert werde. Mehr

27.04.2019, 17:22 Uhr | Politik

Trumps Besuch bei der NRA Unter Waffenfreunden

Donald Trump wurde von den Mitgliedern der Waffenlobby-Organisation NRA wieder einmal bejubelt. Auch, weil er bei ihrem Jahrestreffen verkündete, dass der UN-Waffenhandel-Vertrag für ihn endgültig gestorben sei. Mehr Von Frauke Steffens, New York

27.04.2019, 11:53 Uhr | Politik

Nach Christchurch-Anschlag Neuseeland beschließt strengeres Waffenrecht

Nach dem Attentat von Christchurch hat das Parlament in Wellington mit nur einer Gegenstimme ein Verbot von sogenannten halbautomatischen Waffen beschlossen. Die Besitzer von solchen Gewehren müssen diese nun bis Ende September abgeben. Mehr

10.04.2019, 14:27 Uhr | Politik

Saudi-Arabien Rüstungsindustrie warnt Regierung vor längerem Lieferstopp

Der Verbandschef fürchtet „einschneidende“ Konsequenzen einer weiteren Verlängerung des Rüstungsexportstopps. Doch die SPD will nicht nachgeben. Mehr

28.03.2019, 17:19 Uhr | Wirtschaft

Trend zu „German-free“-Waffen Frankreichs Botschafterin kritisiert Deutschland wegen Waffenexporten

Deutschland verärgert viele europäische Partner wegen seiner Rüstungsexportpolitik. Die französische Botschafterin fordert von Deutschland eine Korrektur. Viele Unternehmen würden schon auf deutsche Bauteile verzichten. Mehr

26.03.2019, 08:33 Uhr | Wirtschaft

Rüstungsexporte Nahles will Blockade für Saudi-Arabien um sechs Monate verlängern

Die SPD habe sich schon in den Koalitionsverhandlungen für eine Neuausrichtung ausgesprochen, so Nahles. Die Union pocht derweil auf „nachvollziehbare Regeln“ – sonst sei die Politik der gemeinsamen Rüstungsprojekte mittelfristig tot. Mehr

19.03.2019, 17:51 Uhr | Politik

Sipri-Studie Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien florieren

Die fortwährenden Konflikte im Nahen Osten lassen die Exporte dorthin weiter steigen. An der Spitze rangieren unangefochten die Vereinigten Staaten. Deutschland rutscht in der Liste nach unten. Mehr Von Ulrich Friese

11.03.2019, 07:26 Uhr | Wirtschaft

Rüstungsindustrie Kramp-Karrenbauer will Waffenexporte erleichtern

Deutschland stößt seine Partner bei Rüstungsexporten immer wieder vor den Kopf. Nun fordert CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer, die Regeln zu lockern. Bislang scheitert das an der SPD. Mehr

01.03.2019, 05:48 Uhr | Politik

Kritik an Deutschland Frankreich fordert Lockerung bei Waffenexporten

Frankreich und Deutschland kooperieren bei der Entwicklung von modernen Waffensystemen. Doch beim Verkauf blockiert Deutschland häufig. Laut Frankreich keine Grundlage für eine Zusammenarbeit. Mehr

24.02.2019, 03:50 Uhr | Wirtschaft

Rüstungslieferungen 2018 Deutschland exportiert viel weniger Waffen

Die deutschen Rüstungsexporte sind im vergangenen Jahr um fast ein Viertel gesunken. Zu den besten Kunden zählt noch immer Saudi-Arabien. Mehr

17.01.2019, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Schwieriges Verhältnis Politik und Rüstungsindustrie liegen im Clinch

Immer wieder geraten Politik und Rüstungsindustrie aneinander, wenn bereits genehmigte Waffenexporte wegen politischer Unruhen plötzlich gestoppt werden sollen – so wie nun mit Saudi-Arabien. Der Ursprung des Konflikts liegt schon Jahre zurück. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

28.12.2018, 16:59 Uhr | Politik

Schadenersatz für Exportstopp Rüstungsindustrie droht Regierung

Die deutschen Rüstungsexporte gehen zurück. Die deutsche Rüstungsindustrie findet, die Regierung trage politische Themen auf dem Rücken der Unternehmen aus. Und droht der Regierung. Mehr

28.12.2018, 09:11 Uhr | Wirtschaft

Waffenlieferungen Deutsche Rüstungsexporte gehen stark zurück

2018 gingen weniger Waffen aus Deutschland in die Welt. Das lag nicht nur am Exportstopp nach Saudi-Arabien. Der trat erst spät in Kraft – obwohl das Land im Jemen Krieg führt. Mehr

28.12.2018, 05:12 Uhr | Wirtschaft

Schmuggeldrehscheibe Paraguay Wo Waffen und Drogen locker sitzen

Paraguay hat sich zur Drehscheibe für den Schmuggel nach Brasilien entwickelt – und zum sicheren Hafen für die Bosse der brasilianischen Drogenbanden. In Ihrem eigenen Land geraten die Clans nämlich unter Druck. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

21.12.2018, 07:08 Uhr | Politik

Fall Khashoggi CIA soll über belastende Tonbandaufnahmen verfügen

Khashoggi soll „zum Schweigen“ gebracht werden: Die CIA hat laut einem türkischen Zeitungsbericht eine Aufnahme, auf der der saudische Kronprinz dies angeordnet habe. Indes hat ein weiteres Land Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien eingestellt. Mehr

22.11.2018, 13:14 Uhr | Politik

Waffengewalt in Amerika Tote und Verletzte nach Schüssen in Yoga-Studio und Nachtclub

Ein 40 Jahre alter Mann erschießt in einem Yoga-Studio in Florida zunächst zwei Frauen und dann sich selbst. Auch im Bundesstaat New York kommt es zu einer Schießerei. Mehr

03.11.2018, 13:45 Uhr | Gesellschaft

Kommentar zu Rüstungsexporten Hallo, Skrupel!

Nein, die deutschen Waffenexporte werden nicht leichtfertig genehmigt, sondern nach „skrupulösen“ Diskussionen. Am Ergebnis ändert das nichts. Mehr Von Christian Geyer

28.10.2018, 10:52 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z