Michael Bloomberg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Michael Bloomberg

  2 3 4 5 6 ... 9  
   
Sortieren nach

Nach dem Wirbelsturm New York erholt sich nur langsam

Am Tag zwei nach Wirbelsturm „Sandy“ beginnen die Aufräumarbeiten - und das Ausmaß der Verwüstung wird deutlich. Bis zu 20 Milliarden Dollar könnten die Schäden betragen. Besonders schwer getroffen wurden New York und New Jersey. Unsere Korrespondenten berichten. Mehr Von Roland Lindner und Norbert Kuls

31.10.2012, 18:04 Uhr | Gesellschaft

New-York-Marathon Sandy, Mary und Mocki

Die New Yorker wollen ihren Marathon unter allen Umständen austragen. Trotz Sandy. Probleme müssen neben den Machern vor allem die Teilnehmer aus Übersee lösen. Und Kritik gibt es auch. Mehr

31.10.2012, 11:40 Uhr | Sport

Wirbelsturm „Sandy“ Zahl der Todesopfer steigt

„Sandy“ nimmt Kurs auf Kanada, an der amerikanischen Küste wird das Ausmaß der Verwüstung deutlich: Etwa 50 Menschen sind durch den Sturm ums Leben gekommen. Drei Atomkraftwerke mussten vom Netz genommen werden. Aus New York gibt es erste Berichte von Plünderungen. Mehr

30.10.2012, 23:44 Uhr | Gesellschaft

Vor der Ankunft von Sandy Szenen aus New York: Zwischen Panikkäufen und Gelassenheit

U-Bahnen und Busse fahren nicht, die Broadway-Shows sind abgesagt: In New York steht das öffentliche Leben weitgehend still. Der Evakuierungsbefehl stößt bei vielen jedoch auf taube Ohren. Mehr Von Roland Lindner und Norbert Kuls, New York

29.10.2012, 17:59 Uhr | Gesellschaft

Beschneidung in New York Der Kampf des Rabbis

In New York wurden für Beschneidungen strengere Bestimmungen erlassen. Orthodoxe jüdische Gemeinden wehren sich. Der Rabbi Romi Cohn würde dafür sogar ins Gefängnis gehen. Mehr Von Matthias Rüb

04.10.2012, 09:35 Uhr | Politik

Ab März 2013 New York verbietet große Getränkebecher

Getränkebecher, die an kleine Eimer erinnern, gibt es in den Vereinigten Staaten an jeder Ecke. Als erste amerikanische Stadt verbietet New York im März die „Big Portion“ – aus Gesundheitsgründen. Mehr

14.09.2012, 15:16 Uhr | Gesellschaft

Denkmal nach 9/11 Die Weltkugel geht unter

New York weiß nicht wohin mit der „Sphere“ des Bildhauers Fritz Koenig. Bis vor elf Jahren stand das Kunstwerk im Mittelpunkt des World Trade Centers, ein halbes Jahr nach den Anschlägen wurde es ins Abseits gestellt. Mehr Von Alfons Kaiser, New York

11.09.2012, 07:35 Uhr | Gesellschaft

Schießerei in New York Entlassener Mitarbeiter schießt um sich

Der Schütze vor dem New Yorker Empire State Building war nach Angaben von Bürgermeister Michael Bloomberg vor etwa einem Jahr von seiner Firma gekündigt worden. Mehr

24.08.2012, 18:03 Uhr | Gesellschaft

Gentrifizierung Vertreibung aus dem Mieterparadies

In Berlin haben Rentner eine Villa besetzt. Sie protestieren damit gegen die Mietpreise in der Hauptstadt. Steigen die Kosten im einstiegen Mieterparadies weiter, können sich Geringverdiener bald keine Wohnung mehr leisten. Mehr Von Mechthild Küpper

02.08.2012, 15:17 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Waffenbesitzer sind Wähler

In der politischen Führung Amerikas gibt es kaum Rufe nach einer Änderung der Waffengesetze. Zu groß ist im Wahljahr die Angst vor einem Stimmenverlust in den besonders umkämpften Bundesstaaten. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

23.07.2012, 19:50 Uhr | Politik

Nach Amoklauf bei „Batman“-Premiere Amerika trauert und rätselt

Nach dem Amoklauf bei der Premiere des neuen „Batman“-Films trauert Amerika um die Opfer - und diskutiert über eine Verschärfung der Waffengesetze. Der Attentäter soll am Montag erstmals einem Richter vorgeführt werden. Mehr

21.07.2012, 21:18 Uhr | Gesellschaft

Amoklauf bei „Batman“-Premiere „Er kam über die Treppe und schoss sofort um sich“

Die amerikanische Polizei hat bei der Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Täters Sprengstofffallen gefunden. Der Mann hatte bei einer „Batman“-Premiere in einem Kino in Denver zuvor mindestens zwölf Personen getötet und zahlreiche verletzt. Mehr

20.07.2012, 12:47 Uhr | Gesellschaft

Singapurs „Garden by the Bay“ Der Tropenübungsplatz

Singapur ist die grünste Metropole Asiens. Nun steckt sie Milliarden in die Anlage weiterer Gärten. Denn Grün zieht Talente an. Und wird damit zum Wirtschaftsfaktor. Mehr Von Christoph Hein

10.06.2012, 14:50 Uhr | Wirtschaft

Neue New Yorker Cabs Taxi of Tomorrow

Yellow Cab war gestern: Vom kommenden Jahr an ist ausgerechnet ein Nutzfahrzeug von Nissan das offizielle Taxi in New York. Ausschlaggebend waren der Innenraum und der Spritverbrauch des Kastenwagens. Mehr Von Tom Debus

21.04.2012, 19:24 Uhr | Technik-Motor

Vans ersetzen Straßenkreuzer New York bekommt neue Taxen

Das New Yorker Straßenbild wird sich in den kommenden Jahren wandeln: Die Millionenmetropole bekommt neue Taxen und das klassische Cab verschwindet. Japanische Vans lösen die amerikanischen Straßenkreuzer ab. Mehr

08.04.2012, 11:00 Uhr | Wirtschaft

Abschiedsbrief eines Mitarbeiters Das Goldman-Sachs-Debakel

Muppets nennen Investmentbanker ihre Kunden: Trottel, denen man alles andrehen kann. Das weiß die Welt, weil ein Banker jetzt auspackte und wenig Schmeichelhaftes über seinen Arbeitgeber kundtat. Mehr Von Christian Siedenbiedel

18.03.2012, 11:47 Uhr | Wirtschaft

Occupy Wall Street Frei zur Adoption

Nach der Räumung des Zuccotti-Parks in New York sucht sich die Protestbewegung neue Orte und neue Tätigkeitsfelder. Mehr Von David Klaubert, New York

20.12.2011, 18:20 Uhr | Politik

Occupy-Bewegung Das Ende eines Zeltlagers

Der New Yorker Bürgermeister Bloomberg lässt das Zeltdorf der Occupy- Wall-Street-Bewegung räumen. Doch es handelt sich nicht um das Ende der Proteste. Mehr Von Norbert Kuls, New York

16.11.2011, 18:30 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Peter Grauer, Bloomberg "Wir steigern unseren Marktanteil weiter"

Bloomberg ist einer der wichtigsten Anbieter von Finanzinformationen. Verwaltungsratschef Peter Grauer sieht die Finanzkrise nicht als Bedrohung für das Geschäftsmodell. Mehr

17.10.2011, 17:40 Uhr | Finanzen

Zehn Jahre nach 9/11 Amerika gedenkt der Terroropfer

Zehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die Vereinigten Staaten der Terroropfer gedacht. Am „Ground Zero“ hielten auch Präsident Obama und sein Vorgänger Bush inne. Obama appellierte an den Glauben und die Stärke der Nation. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

12.09.2011, 09:22 Uhr | Politik

New York verstärkt Sicherheit Warnung vor neuer Terrorgefahr

Zehn Jahre ist es her, da brachten islamistische Terroristen die Türme des World Trade Centers zum Einsturz. Zwei Tage vor dem 11. September wird nun bekannt, dass es möglicherweise neue Terrorpläne gegen Ziele in New York oder Washington gibt. Mehr

09.09.2011, 12:07 Uhr | Politik

Nach Hurrikan "Irene" Der Regen war das Schlimmste

40 Tote, schwere Überflutungen und umgestürzte Bäume. Hurrikan „Irene“ hat deutlich seine Spuren hinterlassen. Während den Aufräumarbeiten, wird die Kritik an der Vorbereitung immer lauter. Mehr Von Matthias Rüb

30.08.2011, 18:31 Uhr | Gesellschaft

„Irene“ in New York Im Auge des Sturms

Die laute Stadt flüstert. Alles läuft wie in Zeitlupe. Schon jetzt ist klar, dass „Irene“ eher als Partygelegenheit denn als Katastrophe in die Geschichte eingehen wird. Mehr Von Jordan Mejias, New York

29.08.2011, 08:58 Uhr | Feuilleton

„Irene“ in New York Die Stadt, die doch mal schläft

Hurrikan „Irene“ stellt das Leben der New Yorker auf den Kopf. Größere Zerstörungen bleiben zunächst aus, aber die düsteren Warnungen lassen ganz New York zu einer Geisterstadt werden. Mehr Von Roland Lindner und Norbert Kuls, New York

28.08.2011, 20:32 Uhr | Gesellschaft

Überschwemmungen in New York City „Irene“ nur noch Tropensturm

Das Nationale Hurrikanzentrum in Miami hat den Sturm „Irene“ wegen schwächerer Winde vom Hurrikan zu einem Tropensturm herabgestuft. „Irene“ überschwemmte in einigen Randbezirken von New York die Straßen. Mehr

28.08.2011, 17:03 Uhr | Gesellschaft
  2 3 4 5 6 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z