Kirchensteuer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kirchensteuer

  1 2 3
   
Sortieren nach

Kirchensteuer Überfüllung im Himmel

Der Ökonom Kai Konrad spricht über die zwangsweise Entrichtung der Kirchensteuer in Deutschland. Er ist gar nicht sicher, ob die Kirche weniger Geld einnehmen würde, gäbe es eine freiwillige Spende statt der Kirchensteuer. Mehr Von Lisa Nienhaus

26.09.2009, 21:39 Uhr | Wirtschaft

Abgeltungssteuer Von einfach bis kompliziert

Weniger Bürokratie und Steuern, das war die Hoffnung vor der Einführung der Abgeltungsteuer. Die Steuer sollte bei der Wahl der Wertpapiere keine Rolle mehr spielen. Das bleibt aber für viele Fälle illusorisch. Immerhin ist die am 1. Januar 2009 in Kraft getretene Abgeltungsteuer ein Schritt in die richtige Richtung. Manches wird aber auch komplizierter. Ein Leitfaden für Anleger. Mehr Von Hanno Mußler

15.01.2009, 16:15 Uhr | Aktuell

Abgeltungssteuer Mit Stückzinsen noch schnell Steuern sparen

Das beliebte Steuersparmodell Stückzinsen ist im ausklingenden Jahr 2008 wegen der Abgeltungsteuer letztmalig nutzbar. Doch das kann sich diesmal schon für Normalverdiener lohnen. Mehr

18.12.2008, 19:21 Uhr | Finanzen

Evangelische Kirche Neue Kirchen-Liste: 13 Gebäude vor dem Aus

In ihrem Sparprozess geht die evangelische Kirche einen Schritt weiter: Nun sind sechs Gotteshäuser und siebenGemeindezentren in Frankfurt benannt worden, für die es keine Kirchensteuermittel mehr geben soll. Drei Kirchen, die kurz vor der Aufgabe standen, sollen aber verschont werden. Mehr Von Stefan Toepfer

02.12.2008, 18:00 Uhr | Rhein-Main

Staat und Kirche Altes Privileg mit neuem Sinn

Noch immer erhalten die Kirchen Leistungen aus öffentlicher Hand, ein Schlussstrich soll schon lange gezogen werden. Doch der Staat will seinen Einfluss behalten. Eine offene Diskussion über das Verhältnis von Staat, Kirche und Religion ist nötig. Mehr Von Daniel Deckers

24.09.2008, 06:00 Uhr | Politik

Abgeltungsteuer (2) Ein Konto für die Steuer

Von 2009 an brauchen Anleger wegen der Abgeltungsteuer zwei Depots: ein Konto für alte Guthaben und eins für neue. Sonst greift der Fiskus kräftig zu. Mehr Von Dyrk Scherff

10.06.2008, 12:00 Uhr | Finanzen

Evangelische Kirche Ranking für Frankfurter Gotteshäuser

Die evangelische Kirche in Frankfurt kann nicht mehr alle Gotteshäuser unterhalten. Als neue Grundlage für die Debatte darüber, welche Kirchen nicht weiter finanziert werden, haben alle Gemeinden nun eine Liste bekommen, auf der die Gotteshäuser bewertet sind. Mehr Von Stefan Toepfer

21.05.2008, 01:12 Uhr | Rhein-Main

Abgeltungsteuer (2) Ein Konto für die Steuer

Von 2009 an brauchen Anleger wegen der Abgeltungsteuer zwei Depots: ein Konto für alte Guthaben und eins für neue. Sonst greift der Fiskus kräftig zu. Mehr Von Dyrk Scherff

20.05.2008, 12:00 Uhr | Finanzen

Frage 3 Kirchensteuer

Wie wird die Kirchensteuer abgeführt? Mehr

08.05.2008, 10:06 Uhr | Finanzen

Die Vermögensfrage Die Konditionen sind beim Bausparen Nebensache

Vom 1. Januar 2009 an werden Privatanleger durch die Abgeltungssteuer bei vielen Geldanlagen anders behandelt. Dies trifft auch Bausparer. Wichtiger als diese Tatsache ist aber der Wille zum Sparen. Mehr Von Volker Looman

15.07.2007, 12:00 Uhr | Finanzen

Abgeltungssteuer Fonds statt Zertifikat

Wer sein Geld lange anlegen will, kann der Abgeltungssteuer entkommen: Mit Fonds, aber nicht mit Zertifikaten. Allerdings sind nicht alle strukturierten Produkte Verlierer. Günstiger wird die Besteuerung für sogenannte Finanzinnovationen. Mehr Von Dyrk Scherff

15.06.2007, 19:28 Uhr | Finanzen

Kirchensteuer Einnahmen der evangelischen Kirche steigen

Nach Jahren sinkender Einnahmen aus der Kirchensteuer rechnet die Evangelische Kirche in Deutschland in diesem Jahr mit einem Zuwachs um 6,5 Prozent. Die Konsolidierung der Ausgaben soll dennoch fortgeführt werden. Mehr

18.05.2007, 22:28 Uhr | Politik

Unternehmenssteuern Aktionäre können auf Entlastung hoffen

Eine Änderung bei den Unternehmenssteuern könnte den Aktionären nützen: Nach F.A.Z.-Informationen soll das so genannte Halbeinkünfteverfahren nun doch nicht gestrichen, sondern durch ein Teileinkünfteverfahren ersetzt werden. Die Steuerlast auf Dividenden würde damit stärker sinken. Mehr

23.01.2007, 19:13 Uhr | Wirtschaft

Reform der Unternehmenssteuern 8,5 Milliarden Euro Entlastung für Unternehmen

Von der Abgeltungssteuer bis zur Zinsschranke mit Flucht-Klausel: FAZ.NET präsentiert die Details der geplanten Reform der Unternehmenssteuern. Mehr

03.11.2006, 11:25 Uhr | Wirtschaft

Kirchen Abfindungen bei Opel lassen Kirchensteuer-Aufkommen steigen

Das Bistum Mainz hat in den ersten fünf Monaten des Jahres fast 1,8 Prozent mehr Kichensteuer eingenommen. Als Grund gab das Bistum die Abfindungen für ehemalige Opel-Mitarbeiter an. Mehr

05.07.2005, 13:51 Uhr | Rhein-Main

Steuerkonzepte Unter der SPD zahlt auch der Normalverdiener am meisten

Die F.A.Z. ließ von Experten berechnen, was vom Gehalt übrigbleibt, wenn die Steuerkonzepte der Parteien umgesetzt werden. Die unterschiedlichen Modelle wirken sich im Geldbeutel deutlich aus. Mehr

30.06.2005, 12:37 Uhr | Wirtschaft

Kirchen/Soziales Christliche Kirchen verzichten auf Steuer aus Opel-Abfindungen

Die evangelische Kirche von Hessen-Nassau verzichtet auf die Hälfte der Kirchensteuer, die aus den Abfindungen ausscheidender Opel-Mitarbeiter fällig wird. Sie will die Empfänger in ihrer schwierigen Lebenssituation unterstützen. Mehr

22.12.2004, 12:10 Uhr | Rhein-Main

Steuerpolitik Die letzte Stufe der Steuerreform tritt in Kraft

Am 1. Januar 2005 sinken die Tarife der Einkommensteuer, doch das heißt noch lange nicht, daß Arbeitnehmer auch netto mehr übrig behalten. Die Tabelle verrät, warum das so ist. Mehr

22.12.2004, 10:47 Uhr | Wirtschaft

Sparen im Bistum Trier "In der Gesellschaft präsent bleiben"

Seit gut einem Jahrzehnt stagniert das Kirchensteueraufkommen, inzwischen sinken die Einnahmen aus der Kirchensteuer auf breiter Front. Das Bistum Trier muß zehn Prozent seiner Ausgaben einsparen. Mehr

12.07.2004, 13:27 Uhr | Politik

Steuertips Der Kunst als steuerfreier Kapitalanlage droht Gefahr

Nach dem Absturz der Börsen haben viele die Kunst als Geldanlage entdeckt. Damit daraus keine Steuerpflicht resultiert, gibt Lutz Schumann, Chefredakteur des Steuer-Schutzbriefs, einige Ratschläge. Mehr Von Lutz Schumann

11.12.2003, 18:34 Uhr | Finanzen

Kirchenfinanzen Evangelische Studentenheime vor dem Verkauf?

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) plant, die beiden Studentenwohnheime in Frankfurt aufzugeben. Das geht aus einer Reihe von Sparvorschlägen hervor, über die die EKHN-Synode, das Parlament der Landeskirche, erstmals am 20.September beraten wird. Mehr

26.08.2003, 22:43 Uhr | Rhein-Main

Und auch die Sache mit der Kirchensteuer geht schon in Ordnung

Ob nach dem Tode etwas ist oder sein könnte, ist eine gerade nach wissenschaftlichen Maßstäben unabweisbare Frage. Weil wir die andere Seite des Lebens nicht kennen, können wir nicht sagen, sie sei unbeschrieben und unbeschreibbar. Daraus folgt die Notwendigkeit, zwischen Diesseits und Jenseits unserer Welt Grenzen zu unterscheiden: die religiöse Frage. Mehr

20.06.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Steuerpolitik Kirchen verlangen gesonderte Steuererklärung

Beide Konfessionen haben sich gegen eine Berechnung der Kirchensteuer auf Basis der pauschalierten Zinsabschlagsteuer in Höhe von 25 Prozent ausgesprochen, heißt es in einem Zeitschriftenbericht. Mehr

15.04.2003, 15:45 Uhr | Wirtschaft

Immobilien Steuertipps für Vermieter und Verkäufer

Auch bei Immobilien gilt: Nur wer die Steuergesetze sowie die aktuelle Rechtsprechung genau kennt, kann dem Fiskus Paroli bieten. Mehr Von Lutz Schumann

14.05.2002, 19:00 Uhr | Finanzen

Steuertipps für Singles Vorsorgen und Steuern sparen

Der Staat unterstützt auch Singles, die private Vorsorge betreiben. Vor allem Steuervorteile machen sich oft überproportional bemerkbar. Mehr Von Nicole Sukker

22.12.2001, 11:00 Uhr | Finanzen

Steuertipp Splittingtarif auch für „wilde Ehen“

FAZ.NET-Autor Lutz Schumann zeigt, wie auch „wilde Ehen“, schwule und lesbische Paare die Nachteile des so genannten Splittingtarifs ausgleichen können. Mehr Von Lutz Schumann

14.10.2001, 10:00 Uhr | Finanzen
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z