Gerhard Gribkowsky: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Gerhard Gribkowsky

  1 2 3
   
Sortieren nach

Formel 1 BayernLB will Ecclestone auf 400 Millionen Dollar verklagen

400 Millionen Dollar Schadenersatz will die BayernLB von Formel-1-Chef Ecclestone vor Gericht erstreiten. Das ist auch für einen Milliardär viel Geld. Im Januar soll die Klage in England eingereicht werden. Mehr

11.12.2013, 14:36 Uhr | Sport

Bestechungsvorwürfe Formel-1-Chef Ecclestone im Kreuzverhör

Hat der Formel-1-Chef den ehemaligen Bayern-LB-Vorstand Gribkowsky bestochen? Der 83 Jahre alte Ecclestone erzählt vor einem Londoner Gericht seine Version der Geschichte. Mehr Von Marcus Theurer und Henning Peitsmeier

06.11.2013, 19:04 Uhr | Wirtschaft

Prozessbeginn in London Formel 1 kann für Ecclestone teuer werden

Bernie Ecclestone steht ab heute in London vor Gericht. Dort wird verhandelt, ob er mehr als hundert Millionen Dollar Schadenersatz an ein Münchener Medienunternehmen zahlen muss. Ihm droht aber noch mehr. Mehr Von Marcus Theurer und Henning Peitsmeier

29.10.2013, 11:18 Uhr | Wirtschaft

Bernie Ecclestone Bestechungs-Anklage an den Formel 1-Chef zugestellt

Hat Formel-1-Chef Bernie Ecclestone den BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky bestochen? Das muss ein Gericht klären. Im Mai hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben - jetzt ist die Anklage zugestellt. Mehr

17.07.2013, 14:14 Uhr | Wirtschaft

Formel 1 Bayern LB fordert offenbar 400 Millionen Dollar von Ecclestone

Angeblich haben Mitarbeiter der Landesbank unlängst neue Aussagen ihres ehemaligen Risikochefs Gribkowsky eingesehen. Ein Sprecher der Bank bestätigte ein Schreiben an Ecclestone. Mehr

25.10.2012, 14:02 Uhr | Wirtschaft

Früherer BayernLB-Vorstand Achteinhalb Jahre Haft für Gribkowsky

Der frühere BayernLB-Vorstand Gribkowsky ist wegen Bestechlichkeit, Untreue und Steuerhinterziehung zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Er hatte 44 Millionen Dollar Schmiergeld von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone erhalten. Mehr

27.06.2012, 17:48 Uhr | Wirtschaft

Bernie Ecclestone Der allmächtige Formel-I-Boss

Bernie Ecclestone ist ein harter Knochen. Feinde umzingeln ihn. Zu Fall bringen konnte ihn noch keiner. Jetzt wird es eng. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Anno Hecker und Henning Peitsmeier

23.06.2012, 19:21 Uhr | Wirtschaft

Formel 1 Bernies Game

Formel-1-Chefmanager Ecclestone gerät wegen des Verdachts der Bestechung immer mehr unter Druck. Der Imageschaden ist sichtbar, aber niemand wagt es, öffentlich kritische Fragen zu stellen. Mehr Von Anno Hecker, Valencia

22.06.2012, 17:51 Uhr | Sport

Bestechungsvorwurf Ecclestone wehrt sich 

Nach dem Geständnis des ehemaligen Bayern-LB-Vorstands Gribkowsky schießt Formel 1-Boss Ecclestone zurück: Gribkowsky wolle sich nur selbst retten. Er habe nichts zu verbergen, sagte der 81-Jährige, gegen den die Münchner Staatsanwaltschaft ebenfalls ermittelt. Mehr

21.06.2012, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Gribkowsky-Prozess Der kleine Mann hat bei mir einen Knopf gedrückt

Erst am 45. Verhandlungstag legt Gerhard Gribkowsky im Formel-1-Prozess ein Geständnis ab - und belastet Bernie Ecclestone. Dafür verschiebt der Vorsitzende Richter auch sein Mittagessen: Ist grad so spannend. Mehr Von Henning Peitsmeier, München

20.06.2012, 18:37 Uhr | Wirtschaft

Ehemaliger Bayern-LB-Vorstand Gribkowsky gesteht Bestechung durch Ecclestone

Monatelang schwieg er im Prozess. Doch jetzt hat der ehemalige Bayern-LB-Vorstand Gerhard Gribkowsky gestanden, rund 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone angenommen zu haben. Mehr

20.06.2012, 13:32 Uhr | Wirtschaft

Milliardendebakel Hypo Alpe Adria Bayern LB kann nur mit wenig Schadensersatz von Ex-Vorständen rechnen

Der Kauf der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria hat die Bayern LB fast in die Pleite getrieben. Die damaligen Top-Manager sollen dafür jetzt kaum zahlen - das sieht ein Vorschlag von Richtern vor. Mehr

19.06.2012, 15:07 Uhr | Wirtschaft

Korruptionsdelikte Geschenke an Staatsdiener können strafbar sein

Die Affäre um Bundespräsident Wulff ruft in Erinnerung: Staatsdiener dürfen nicht jeden Vorteil annehmen. Egal, ob sie Beamte sind oder Politiker. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

20.12.2011, 19:35 Uhr | Wirtschaft

Gribkowsky-Prozess Ecclestone und die Clowns

Wollte Gerhard Gribkowsky Nachfolger von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone werden? Ein früherer BayernLB-Mitarbeiter hatte diesen Eindruck – und gab weitere Einblicke in den Ablauf des 800-Millionen-Dollar-Geschäfts. Mehr

26.10.2011, 17:25 Uhr | Wirtschaft

Schmiergeldaffäre Gribkowskys eigene Welt

Der Banker Gerhard Gribkowsky soll Schmiergelder aus der Formel 1 bekommen haben. „Peanuts“, sagt sein Verteidiger. Bernie Ecclestone soll im November aussagen. Mehr Von Henning Peitsmeier, München

24.10.2011, 16:36 Uhr | Wirtschaft

Prozess gegen ehemaligen Bayern-LB-Manager Gribkowsky bald wegen Formel-1-Deal vor Gericht

Es wird ernst für Gerhard Gribkowsky. Seit Monaten sitzt der frühere Risikochef der Bayern LB wegen des Formel-1-Skandals in U-Haft. Nun bringt ihn die Affäre um sein mysteriöses Millionenvermögen vor Gericht. Mehr

26.09.2011, 16:04 Uhr | Wirtschaft

Bayern LB Widersprüche in der Formel-1-Affäre

Woher stammt das Vermögen von Gerhard Gribkowsky? Formel-1-Boss Bernie Ecclestone spricht von Erpressung, die Ermittler glauben an Schmiergelder. Der frühere Vorstand der Bayern LB hat dazu in Untersuchungshaft bisher geschwiegen. Das wird sich bald ändern. Mehr Von Henning Peitsmeier

13.08.2011, 17:47 Uhr | Sport

Ehemaliger Bayern-LB-Vorstand Gribkowsky in Formel-Eins-Affäre angeklagt

Der frühere Manager der Bayern LB sitzt seit Januar in Untersuchungshaft. Er betreute den Verkauf von Formel-1-Anteilen, die der Bank nach der Pleite von Medienmogul Kirch zugefallen waren. Dabei soll er Schmiergelder kassiert haben. Mehr Von Henning Peitsmeier, München

19.07.2011, 16:40 Uhr | Wirtschaft

Verlust von 3,7 Milliarden Euro Bayern LB verklagt Ex-Manager auf Schadenersatz

Die Bayern LB zieht gegen ihren kompletten früheren Vorstand vor Gericht. Wegen der Milliarden-Pleite beim Kauf der österreichischen Hypo Group Alpe Adria sollen alle auf Schadenersatz verklagt werden. Mehr

28.06.2011, 14:34 Uhr | Wirtschaft

Bestechungsvorwürfe Bayern LB lässt Konten von Gribkowsky einfrieren

Etappensieg der Bayern LB im Kampf um Schadenersatz von ihrem ehemaligen Vorstand Gribkowsky: Der Manager kann nicht mehr auf seine Konten zugreifen. Er soll Bestechungsgeld beim Verkauf der Formel-1-Anteile bekommen haben. Mehr

03.05.2011, 14:13 Uhr | Wirtschaft

Bayern LB Fragen an Bernie Ecclestone

Ist der Formel-1-Boss doch in die Schmiergeldaffäre verstrickt? Neue Zeugenaussagen belasten Ecclestone offenbar. Von ihm soll der ehemalige Bayern-LB-Vorstand Gribkowsky 50 Millionen Dollar erhalten haben. Mehr Von Henning Peitsmeier, München

07.02.2011, 15:00 Uhr | Wirtschaft

Gerhard Gribkowsky Gefängniszelle statt Royal Suite mit Seeblick

Seit drei Wochen sitzt der ehemalige Bayern-LB-Manager Gerhard Gribkowsky in Untersuchungshaft, weil er beim Verkauf der Formel-1-Anteile der Landesbank 50 Millionen Dollar Schmiergeld kassiert haben soll. Jetzt kommt auf den Banker auch noch eine üppige Schadenersatzforderung zu. Mehr Von Henning Peitsmeier

24.01.2011, 18:39 Uhr | Wirtschaft

Gribkowsky-Millionenvermögen Formel 1 dementiert Verwicklung in Affäre

Von wem hat der frühere Bayern-LB-Vorstand Gerhard Gribkowsky 50 Millionen Dollar erhalten? Wohl nicht von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Ein Rückschlag für die Strafverfolger. Mehr Von Henning Peitsmeier

21.01.2011, 18:01 Uhr | Sport

Das Debakel der Bayern LB Von Ludwig II. bis Edmund I.

Mit dem Debakel der Bayern LB ist der weiß-blaue Staatskapitalismus an sein Ende gekommen. Die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer Bank - und der CSU, die mit der Macht des Geldes sich als ewige Regierungspartei behaupten wollte. Mehr Von Albert Schäffer, München

14.01.2011, 10:14 Uhr | Politik

Bayern LB Der Risikofreund

50 Millionen Dollar hat der ehemalige Bayern-LB-Vorstand Gerhard Gribkowsky von irgendwem bekommen und in Österreich gebunkert. Das hat vor ihm noch keiner geschafft. Jetzt sitzt der oberste Risikokontrolleur im Gefängnis. Mehr Von Melanie Amann

09.01.2011, 17:30 Uhr | Wirtschaft
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z