Christoph Schmidt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sachverständigenrat Chef der Wirtschaftsweisen fordert Steuersenkungen

Christoph Schmidt plädiert dafür, den Soli vollständig abzubauen und die Unternehmenssteuer zu senken. Von der CDU kommt indes ein anderer Vorschlag, um die Einkommen der Bürger zu stärken. Mehr

12.06.2019, 10:14 Uhr | Wirtschaft

Bilder und Videos zu: Christoph Schmidt

Alle Artikel zu: Christoph Schmidt

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Neue Umfrage Alle wollen mehr Klimaschutz – aber nicht dafür zahlen

Werden die Deutschen gefragt, ob sie weniger Flugzeug fliegen, Auto fahren oder Fleisch essen würden, stimmen viele zu. Tatsächlich verhalten sie sich aber anders. Mehr Von Julia Löhr, Berlin

11.06.2019, 11:41 Uhr | Wirtschaft

Klimaökonom Edenhofer „Greta Thunberg kennt die wissenschaftlichen Fakten genau“

Die Menschheit erlebt einen historischen Moment, sagt der Klimaökonom Ottmar Edenhofer. Er berät die Regierung zum Klimaschutz – und glaubt an einen CO2-Preis noch in diesem Jahr. Mehr Von Jessica von Blazekovic

24.05.2019, 08:36 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik „Anne Will“ Und am Ende herrscht nur Verwirrung

Es ist klar, dass Deutschland die Klimaschutzziele verfehlt. Klar ist aber auch: Je weiter die Erreichung der Ziele in die Ferne rückt, desto gravierender sind die Folgen. Doch bei Anne Will herrscht trotzdem nur Verwirrung. Mehr Von Hans Hütt

06.05.2019, 06:45 Uhr | Feuilleton

Misserfolge am DIW Ein Institut macht sich Sorgen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung wird darauf kontrolliert, ob seine wissenschaftliche Leistung stimmt. Die Mitarbeiter werden nervös. Mehr Von Patrick Bernau

05.05.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft

CO2-Steuer Der Königsweg für den Klimaschutz

In Deutschland und Europa ist eine Debatte über eine CO2-Steuer entbrannt. Das Instrument soll wirken – aber für die Bürger möglichst günstig sein. Warum der Emissionshandel nicht reicht und die Schweiz ein Vorbild ist. Mehr Von Hendrik Kafsack und Manfred Schäfers, Brüssel und Berlin

30.04.2019, 20:33 Uhr | Wirtschaft

Steuer auf Kohlendioxid Wie viel kostet es mich, das Klima zu retten?

Die „Fridays For Future“-Demonstranten fordern eine hohe CO2-Steuer. Das würde das Leben in vielen Bereichen teurer machen. Wir haben mal nachgerechnet. Mehr Von Jan Hauser

17.04.2019, 09:07 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz Bundesregierung lässt CO2-Abgabe prüfen

Das Verkehrsministerium setzt beim Klimaschutz vor allem auf einen massiven Ausbau der E-Mobilität. Doch jetzt kommt auch in die Debatte um eine CO2-Bepreisung Bewegung. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

29.03.2019, 22:43 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Sprinter Alt gegen Jung

Wenig Klimaschutz für viel Geld, ein Eklat zwischen Frankreich und den Niederlanden und was die Politik von der Wirtschaft lernen kann: der FAZ.NET-Sprinter am Freitag. Mehr Von Patrick Bernau

01.03.2019, 07:00 Uhr | Aktuell

Vor Sitzung der Koalition Arbeitsminister Heil pocht weiter auf Konzept der Grundrente

Arbeitsminister Hubertus Heil macht sich abermals für seine Grundrente stark. Eine Einigung mit der CDU gebe es aber noch nicht. Der Chef der Wirtschaftsweisen warnt unterdessen: Die Sozialdemokraten würden frühere Fehler wiederholen. Mehr

13.02.2019, 06:51 Uhr | Wirtschaft

Soziale Sicherungssysteme Die demographische Falle schnappt bald zu

Jetzt gehen die geburtenstarken Jahrgänge in Rente, und immer weniger junge Menschen rücken in den Arbeitsmarkt nach. Was kann Deutschland tun, um den Wohlstand zu sichern – und die Sozialsysteme bezahlbar zu halten? Eine Analyse. Mehr Von Philip Plickert

01.01.2019, 17:10 Uhr | Wirtschaft

Chef der Wirtschaftsweisen Wie schlimm wird das nächste Jahr, Herr Schmidt?

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, spricht im F.A.S.-Interview über die Auswirkungen des Brexits, die weltweiten Handelskonflikte und den Stellenabbau in der Autoindustrie. Trotz der vielen Krisen sagt er: Die Zeit der Lohnzurückhaltung ist vorbei. Mehr Von Patrick Bernau

23.12.2018, 06:59 Uhr | Wirtschaft

Investitionslücke Zweifel an der Jubelmeldung zum Juncker-Fonds

Mehr als eine Million Arbeitsplätze sollen durch die Mittel des Fonds geschaffen werden, behauptet die EU-Kommission. Volkswirte halten das für reines Wunschdenken. Mehr Von Johannes Pennekamp, Philip Plickert und Hendrik Kafsack

28.11.2018, 15:53 Uhr | Wirtschaft

Debatte über Grundsicherung Wirtschaftsweiser Bofinger pocht auf Hartz-IV-Sanktionen

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält wenig davon, aus Hartz-IV ein bedingungsloses Grundeinkommen zu machen. Damit steht er nicht allein. Mehr

22.11.2018, 09:57 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z.-Ökonomenranking Ernst Fehr steht an der Spitze der Ökonomen

Das Ökonomenranking der F.A.Z. hat einen neuen Sieger – und einen Aufsteiger, den man sich merken muss. Mehr Von Patrick Bernau und Johannes Pennekamp

31.08.2018, 16:51 Uhr | Wirtschaft

Kurz vor Koalitionstreffen Wirtschaftsweiser warnt vor Renten-Aktionismus

Am Abend wollen Union und SPD nach langem Streit ihr Rentenpaket verabschieden. Für RWI-Chef Schmidt ist eine Leistungs-Ausweitung des Rentensystems mehr als kurzsichtig. Er plädiert für eine andere Lösung. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

28.08.2018, 16:42 Uhr | Wirtschaft

Sachverständigenrat Deutsche Wirtschaft wächst und wächst – trotz Handelsstreit

Für die deutschen Unternehmen läuft es weiterhin blendend: 2,3 Prozent Wachstum sagen die Wirtschaftsweisen voraus. Doch es gibt da mehrere Probleme. Mehr

21.03.2018, 10:50 Uhr | Wirtschaft

Drohende Strafzölle Wirtschaftsweiser rät zu mehr Unabhängigkeit von Amerika

Christoph Schmidt, der Chef der Wirtschaftsweisen, plädiert für einen besonnenen Umgang mit Trumps Ankündigungen von Strafzöllen. Mehr

06.03.2018, 13:20 Uhr | Wirtschaft

Flexiblere Arbeitszeiten Wirtschaftsweise gegen strikten Acht-Stunden-Tag

Wie wäre es, wenn die maximale Arbeitszeit künftig nur noch pro Woche festgelegt wird statt pro Tag? Wichtige Berater der Bundesregierung fordern neue Regeln für die immer digitalere Berufswelt. Mehr

12.11.2017, 05:53 Uhr | Wirtschaft

Öffentliche Debatte Ökonomen, mischt euch ein!

Zehn Jahre nach der Finanzkrise hat sich die Volkswirtschaftslehre verändert. Volkswirte sind nicht mehr die Prediger von gestern. Aber das hat auch Nachteile. Ein Kommentar. Mehr Von Patrick Bernau

04.09.2017, 12:59 Uhr | Wirtschaft

Streit im Sachverständigenrat „Einem Profi sollte das nicht passieren“

Mit ungewöhnlicher Schärfe attackieren vier der Wirtschaftsweisen ihren Kollegen Peter Bofinger. Sie bescheinigen ihm nahezu unverblümt, er verstehe nichts von Ökonomie. Die Frage, um die es geht, ist eine ziemlich grundsätzliche. Mehr

19.08.2017, 16:18 Uhr | Wirtschaft

DIW-Chef Marcel Fratzscher Claqueur der SPD

DIW-Chef Marcel Fratzscher hat sich ganz der SPD verschrieben. Das beschädigt seine Glaubwürdigkeit als Ökonom, hat aber Methode. Mehr Von Rainer Hank

28.06.2017, 17:11 Uhr | Wirtschaft

Schulz Reformpläne Abschied von Schröders Erbe

Martin Schulz will die SPD endlich mit der Agenda 2010 versöhnen. Dafür prangert er angebliche Missstände an und hantiert mit falschen Zahlen. Sind die 5 Millionen Arbeitslosen schon vergessen? Mehr Von Sven Astheimer

25.02.2017, 19:59 Uhr | Wirtschaft

Wirtschaftsweiser Schmidt „Der Euro kann sich dauerhaft als unsere Währung halten“

Heute vor 15 Jahren hatten wir erstmals Euro-Bargeld im Portemonnaie. Für die Zukunft der Gemeinschaftswährung nennt der Chef der Wirtschaftsweisen eine Bedingung. Mehr

01.01.2017, 13:28 Uhr | Finanzen

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Der Blues von der Leidensgemeinschaft

Können die Grundsätze, die die Arbeitswelt von gestern geprägt haben, in der Welt von morgen bestehen bleiben? Die Gäste bei Maybritt Illner liefern vor allem eines: Abgezirkelte Textbausteine. Mehr Von Hans Hütt

25.11.2016, 07:34 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z