https://www.faz.net/-gv6-a2xi3

Folge des Börsenbooms : Tesla will Aktien für fünf Milliarden Dollar verkaufen

  • Aktualisiert am

Tesla baut in Grünheide in der Nähe von Berlin. Bild: EPA

Der Elektroautohersteller nutzt die Gunst der Stunde: Er will sich auf einen Schlag viel neues Kapital besorgen.

          1 Min.

          Der amerikanische Elektroautohersteller Tesla nutzt den Höhenflug seines Aktienkurses, um sich frisches Kapital zu besorgen. Durch den Verkauf von Anteilsscheinen will das Unternehmen bis zu fünf Milliarden Dollar besorgen, wie Tesla mitteilte.

          Die Tesla-Aktien haben in den vergangenen Wochen kräftig an Wert hinzu gewonnen. Befeuert wurde dies auch durch eine Aktiensplitt, durch den die Papiere optisch günstiger aussehen.

          Anleger, die am vergangenen Freitag Tesla-Aktien in ihrem Depot hatten, erhielten für eine „alte“ Tesla-Aktie fünf „neue“ Papiere. Die bisherige Stückzahl hat sich also verfünffacht.

          Seit der Ankündigung der Pläne am 11. August hat der Aktienkurs rund 70 Prozent zugelegt. Aktuell kosten die Papiere rund 500 Dollar pro Stück. Vor einem Jahr waren sie – unter Berücksichtigung des Aktiensplitts – noch für rund 40 Dollar zu haben gewesen.

          Allerdings hat der Börsenwert von Tesla auch ohne die Ankündigung in diesem Jahr bislang stark zugelegt. Mittlerweile ist Tesla an der Börse mehr als 460 Milliarden Dollar wert – mehr als allen deutschen Hersteller zusammengerechnet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Springer-CEO Mathias Döpfner Mitte März in Berlin

          Mathias Döpfner in der Kritik : Western war gestern

          Springer-Chef Mathias Döpfner trauert Julian Reichelt nach. Er hat offenbar nicht verstanden, dass er Teil des Problems ist. Auf einer informellen Ebene hat ihm sein Vorgehen nachhaltig geschadet, heißt es aus dem Silicon Valley.
          Renaissance der Riesen: Viele Airlines holen die  A380 zurück von den Rollfeldern, auf denen sie geparkt wurden.

          Comeback der A380 : Totgesagte leben länger

          Der große Airbus A380 war auch ein großer wirtschaftlicher Flopp. Nun aber steigt die Nachfrage nach Flügen so stark, dass der Gigant ein Comeback feiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.