https://www.faz.net/-gw5

Chinas Staatschef in Deutschland : Was China von uns will

Zum ersten Mal seit acht Jahren kommt ein chinesischer Präsident zum Staatsbesuch nach Deutschland. Wie offen werden Xi Jinping und Angela Merkel sprechen? Welche Wünsche Xi im Gepäck hat und was Deutschland sich von ihm verspricht.

Für Europa : Das Rating der wichtigsten Länder

Bunt ist die Rating-Welt. Die FAZ.NET-Karte zeigt von Grün bis Rot zu welchen Rating-Klassen die Staaten Europas gehören. Hier unser interaktiver Überblick.

Seite 1/6

  • Unfertig: Die Bankenunion ist noch im Aufbau, ebenso wie das neue EZB-Gebäude

    Bankenregulierung : Vertrauen in Banken schaffen, aber wie?

    Die EZB will Bilanzen von 130 europäischen Banken durchleuchten. Das ist die Voraussetzung, um die Europäische Bankenunion zu beginnen. Doch noch fehlen Kriterien und unabhängige Prüfer.
  • Liechtenstein will kein Schwarzgeld-Paradies mehr sein

    Steueroasen : Liechtenstein erschwert Steuerhinterziehung

    Banken in Liechtenstein haben sich Mindeststandards für die Annahme von Kundengeldern gesetzt. Das soll Steuerhinterzieher vertreiben. In der früheren Steueroase hat ein Umdenken eingesetzt.
  • Rechnen lohnt sich. Aber: Die Frage der Attraktivität ist auch immer eine des Beobachtungszeitraums

    Anlagestrategien : Zwölf ist kaum mehr als sieben

    Strategien für Großanleger gibt es einige - doch welche erzielt die beste Rendite? Der amerikanische Vermögensverwalter Mebane Faber hat einen interessanten, sehr langfristigen Vergleich veröffentlicht.
  • Händler auf dem Parkett der New York Stock Exchange

    Vermögensfrage : Wie smart ist Smart Beta?

    Die Investitionsstrategie „Smart Beta“ ist im kommen - besonders unter institutionellen Anlegern. Beta ist die durchschnittliche Rendite eines Marktes. Sie kann erreicht werden, wenn ein Anleger in einen Index investiert, der einen Markt möglichst breit abbildet.
  • Sinnbild einer Berufsgruppe auf Luxemburgs Finanzplatz Kichberg: Der „Lange Banker“

    Luxemburg : Schwere Zeiten für Bankhäuser

    Die Zahl der Banken in Luxemburg wird schrumpfen. Liegt das am automatischen Steuer-Austausch der EU-Staaten? Der luxemburgische Bankenpräsident sieht andere Gründe - und bleibt optimistisch.
  • Mangelnde Transparenz bei der Bewertung von Banken wird den Ratingagenturen vorgeworfen.

    Mangelnde Transparenz : EU-Börsenaufsicht rügt Banken-Ratings

    Die Ratingagenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch sollen ihre interne Methodik für die Bewertung der Banken-Bonitäten nicht ausreichend offengelegt haben. Das hat die europäische Börsenaufsicht am Montag mitgeteilt.