https://www.faz.net/aktuell/finanzen/so-wechseln-sie-den-stromanbieter-in-sieben-schritten-18517174.html

Teure Energie : Mit diesen sieben Schritten den Stromanbieter wechseln

Nicht jeder will die höheren Strompreise einfach hinnehmen. Bild: Dieter Rüchel

Viele Verbraucher bekommen jetzt Briefe über kräftige Strompreiserhöhungen. Das legt einen Anbieterwechsel nahe. Wie geht das? Eine Anleitung in sieben Schritten.

          4 Min.

          Die hohe Inflation hält für Verbraucher gerade einige unliebsame Überraschungen parat: Eine sind Briefe, in denen der Stromanbieter eine Strompreiserhöhung mitteilt. Anders als in früheren Jahren geht es dabei bisweilen um eine Verdoppelung des bislang gezahlten Preises je Kilowattstunde. Zum 1. Januar sind nach Zahlen des Internetportals Check 24 noch mal mehr als 600 Fälle von Strompreiserhöhungen für Verbraucher um durchschnittlich 60,5 Prozent angekündigt.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Kein Wunder, dass selbst Menschen, die bislang die Idee eines Stromanbieterwechsels stets beiseite geschoben haben, jetzt ernsthafter darüber nachdenken. Der Wechsel selbst ist nicht wahnsinnig kompliziert – aber es gibt ein paar Dinge, die unbedingt beachtet werden sollten. Hier kommt eine kleine Anleitung in sieben Schritten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Ostentative Freude am Fahren: Toyota-Chef Akio Toyoda (rechts) und sein designierter Nachfolger Koji Sato im Firmenvideo

          Umweltfreundliche Autos : Toyota denkt anders

          Der japanische Marktführer hat den Trend zum Batterie-Elektroauto nicht verschlafen. Doch er geht seinen eigenen Weg – zahlt sich das aus?