https://www.faz.net/-gv6-9gem9

Medienbericht : Saudi-Arabien prüft mögliche Auswirkung von Opec-Auflösung

  • Aktualisiert am

Ölfeld in Saudi-Arabien Bild: Reuters

Was passiert mit dem Ölpreis, wenn sich die Opec auflöst? Diese Frage püft einem Medienbericht zufolge gerade eines der größten und wichtigsten Mitglieder der Organisation.

          Eine ranghohe Expertenkommission Saudi-Arabiens prüft einem Medienbericht zufolge die möglichen Auswirkungen einer Auflösung des Förderkartells OPEC auf die Ölmärkte. Das Forschungsprojekt spiegele allerdings nicht eine aktive Debatte innerhalb der Regierung wider, ob das Königreich die Organisation kurzfristig verlassen solle, berichtet das „Wall Street Journal“ am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Bei der OPEC war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

          Nach dem Bericht zählten Energiewerte an der Wall Street zu den Verlierern. Im Kampf gegen steigende Ölpreise hatte Präsident Donald Trump seinen Druck auf die Opec zuletzt erhöht. Dazu telefonierte er kürzlich auch mit Saudi-Arabiens König Salman.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Fall Lübcke : Feinde der Freiheit

          Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten könnte der schaurige Höhepunkt einer leider nicht beispiellosen Hetze in asozialen Netzen gewesen sein. Die Urheber sind Staatsfeinde. Sie müssen bekämpft werden.
          Ein Modell des künftigen europäischen Kampfjets wird in Le Bourget enthüllt.

          Future Combat Air Systems : Europas künftiges Kampfflugzeug nimmt Formen an

          Verteidigungsministerin von der Leyen hat in Frankreich die Verträge für das milliardenschwere Rüstungsvorhaben unterzeichnet. Zuvor war ein erstes Modell des Kampfflugzeugs enthüllt worden – und Spanien offiziell eingestiegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.